Full text: Volume (Bd. 3 (1827))

3.1.9. Prosch, Die Rechte der Nachbarn, nach Grundsätzen des deutschen Privatrechts. Schwerin, 1826

Pro sch, Nachbarrecht. 249
Prosch, (E., Dr.) Dle Rechte beit Nachbarn, nach
Grundsätzen des deutschen Privatrechts. Schwerin,
1826. 8. Gedruckt in der Hofbuchdruckerek. <Preis:
40 Kr.)
In dieser kleinen Schrift werden.einige Rechtsverhältnisse,
die in vollständigen Shstcmen dcS deutschen Rechte wenigstens
zum Theil ziemlich fern von einander zu stehen pflegen, unter
einen gemeinschaftlichen GestchtSpunct gestellt, indem sie in ih-
rem Zusammenhänge mit der Nachbarschaft betrachtet werden.
Allein der Vers, hat es gleich von Anfang an zu wenig her»
vorgehobrn, daß die Nachbarschaft als solche überall nur etwas
Factisches und nichts Juristisches ist, und daß eben sie an siu>
betrachtet dem Einen gar kein Recht gegen den Andern ver-
leiht. ES versteht sich freilich von selbst, daß Personen, deren
-Hauser oder Grundstücke an einander grenzen, sich leicht und
häufig in ihren Rechten berühren können, und daß eS unter
ihnen Collisione« geben kann, die einzig und allein in dem Ver-
hältnisse räumlicher Nähe begründet sind. Natürlich muß daS'
Recht für die Entfernung derselben Sorge tragen; umgekehrt
wird sich auch diese räumliche Nähe vom Rechte für einzelne
nothwendige Zwecke benutzen lassen, deren Erreichung unter an-
dern Umständen erschwert oder ganz zweifelhaft werden würde.
Aber das Alles macht die Nachbarschaft selbst noch nicht zu ei-
nem Rechtsverhältnisse. Will man nun dennoch von Rech-
ten der Nachbarn sprechen, statt von Rechtsverhältnissen,
welche mit der Nachbarschaft Zusammenhängen, so kommt
am Ende auf den Namen nicht so viel an; allein man vergesse
nur nicht, daß in der Nachbarschaft immer nur die Veranlassung
liegt, warum gerade dieser A und dieser B in gewissen Begehun-
gen zu einander stehen, keineSwcges aber sic selbst für ein wah,
4 * *

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer