Full text: Volume (Bd. 6 (1829))

Löw, de crimine vis.

5?

auf; das Ganze ist beinahe durchaus aus andern Schriftstellern
(wobei nicht einmal immer die Besten benutzt sind) zusammen-
gestoppelt, und dicß meist auf geistlose Weise und öfters mit
einer merkwürdigen Ungenauigkeit, in sehr schlechter Sprache
und mit einer Menge von gar nicht hierher gehörigen Einschieb-
seln. Mögen aus folgendem Berichte Kenner über die Schrift
und über das eben ausgesprochene Urtheil selbst entscheiden.
Der Vers. beginnt mit „prologornena historica" (bis
p. ip.) indem er es für paßlich hält „rem ad origine repe-
tere et quid ante eam (?) obtinuerit, quae fata quasve
mutationes subierit, commemorare." Er gibt über in dieser
Einleitung bloß einzelne Notizen über die bekannten altern le-
ges de vi bis zu den neuesten von August, besonders und
beinahe durchaus wörtlich aus Augustinus, Manutius,
Sigonius, Gravina, Ernesti, Vach, u. A. Eigenthüm»
liche Untersuchungen finden sich hierbei nicht; selbst die Resul-
tate der bisherigen Untersuchungen gibt er nicht einmal voll-
ständig, was doch hier in eine Monographie gehören
würde, während er andres Unnöthige (z. B. p. 8. über Ver-
jährung der res vi possessae, p. 12. über die via Appia, und
p. 15, über den Namen Julius) ausführt. Nur der Eingang
schien dem Ref. zum Thcil eigenthümlich. Er soll wahrscheinlich
das oben Angeführte: „quid-ante eam obtinuerit" geben, und
lautet so: „Veteres Rom. a regibus primo manu regia ad
eorum arbitrium gubernabantur, haud multo post (?) ali-
quas leges generales (?) habuerunt, ita ut ex quibusdam'
criminibus quasi genera sint orta, singula facta illicita
inter se continentia. Sic invenimus in jure veteri defini-
tiones extensas criminis majestatis, furti aliorumque; sic
quoque crimen de vi inter crimina generlca denumeratum
est (?). Omne enim, quidquid per vim fiebat, id vi pub-
licae et (soll wohl aut heißen) privatae tributum. Vis pub-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer