Full text: Volume (Bd. 6 (1829))

496 Uebersicht über das
Widmann, LucaS Scheuinger, Gottlieb Schempp, u. f.ro.) Es
ist eine eben so wichtige als schwierige Aufgabe, diesem Unwesen
vornämlich durch polizeiliche Einschreitungen zu steuern; und volle
Anerkennung verdient, was in dieser Hinsicht unsere erleuchtete
Staatsregierung durch die Gründung der Anstalt für die Erziehung
von Jaunerkindern in Weingarten bereits gethan hat. Aber auch
die von einem neuen Strafgesetzbuche zu erwartenden strengeren
Strafgesetze über die Verbrechen gegen fremdes Eigenthum wer-
den hier gewiß von Wirkung seyn, besonders weil jetzt in allen
den angränzenden Nachbarstaaten diese Verbrechen weit harter
als in Württemberg bestraft werden, und aus diesem Grunde
die heimathlosen Verbrecher den Aufenthalt in Württ. natürlich
dem in den-angranzendcn Staaten vorzichen. Ausserdem dürfte
gegen die Vermehrung der Diebstahle überhaupt, nach unse-
rem Erachten, ein Mitte! mit der Hoffnung eines günstigen
Erfolges in Anwendung gebracht werden können, ein Mittel
freilich, dessen Anwendung mit mancher Schwierigkeit verbun-
den ist. Eine Menge Diebstähle werden in Württemberg von
solchen verübt, welchen, aus den Strafanstalten entlassen, kein
ehrlicher Nahrungserwerb offen steht. Für diese sollte gesorgt
werden; es sollten ihnen die Mittel an die Hand gegeben wer-
den, durch Arbeit auf ehrliche Weise sich ihren Lebensunter-
halt zu verschaffendes sollten insbesondere Bauern, Handwerker,
Fabrikanten, durch Belohnungen bestimmt werden, solche Unglück-
liche in ihren Diensten zu beschäftigen. Die hierdurch veranlaß-
tcn Kosten würden ohne Zweifel bald durch den Minder. Auf.
wand an JnquisitivnS» und Verpflegungskvsten in den Straf-
Anstalten sich compensiren.
Mitteri'raier hat in dem an treffenden Bemerkungen
reichen Aufsatze über den compte g6n6ral de l’adminisration
de la justice criminelle peudant Pannee 1827., welchen der

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer