Full text: Volume (Bd. 6 (1829))

374 ' Uebersicht über das
rückstchtigung der Rechte der jetzt berechtigten Lchensnachfolger.
Ueber dieses Letztere, so wie über die ganze vorliegende Frage,
und namentlich auch über und gegen die Schwierigkeiten der
Allodification, ist auch bei uns zu beachten, was Eichhorn
in seiner Schrift über Ailodistcation der Lehen (Gött., 1823)
ausführt»

e. Forderungen» echt.
(Persönliche Rechte.)
Die im Ganzen ziemlich dürftige neueste Literatur über
die Lehre von den persönlichen Rechten gibt uns einige Abhand-
lungen über allgemeinere, auf das Forderungenrecht überhaupt
sich beziehende, Rechtsinstitute, und Einiges über einzelne Ob-
ligationen.

sa. Allgemelne Grundsätze.
Rückstchtlich der allgemeinen, bei den persönlichen Rechten
gellenden, Grundsätze wissen wir nur Weniges anzusühren.
Es betrifft bloß die Lehre von den Zinsen und die von der
Cession.

«. Zinsverbindlichkeit.
Die Frage über^ das höchste Maaß der bei uns erlaubten
Zinsen kam besonders in den neuesten Zeiten außer und- na-
mentlich auch in un>ern Gerichten sehr häufig zur Sprache.
Seitdem in den letzten Jahren Staat und Cvmmunen aus ih-
ren Schulden nur noch 4 Procente bezahlen, und selbst einzelne
Grundeigenthümer zu 4 und Prozenten Anlehen bekommen,
hauptsächlich aber, seitdem man beim Creditverein, wenn man
aus dem von ihm erhaltenen Anlehen 5^ Procente zahlt, durch
dieses bloße Procentezahlen unter Anwendung der Staf-
felrechnung nach einer Reche von Jahre die ganze Schuld
tilgen

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer