Full text: Kritische Zeitschrift für Rechtswissenschaft (Bd. 4 (1828))

2.1.7. Schröter, commentatio de temporis vi in actionibus atque interdictis tollendis. Jenae 1827

64

Nhmisches.Recht. ; .
Schröter, CA» G. cie,) commentatio de'temporis vi
in actionibus atque; interdictis tollendis. Jenae
.182^.,; 8. •. ■ . - .
68 ist eine bekannte, in neuern Zeiten mehrfach verhau»'
bette,. Streitfrage, ob der Richter berechtigt fcp, die Einrede
der,^rjährung zu berücksichtigen, wenn zwar'alle, die Verjah.
rpug, begründenden Thatfachen aus den Liften hervörgehen, der
Beklagte 'es aber unterlassen hat, sich besonders 'darauf zu bc-
rufen.?, In dem vorliegenden Programme wird eine 'Verein«-"
guyg her. streitenden Theile versucht, .einfach'/'kurz, ansprü'ch'k,'^
tos». Her Verf. halt den .Richter berechtigt, den Ablauf der'
Zeit, zu, berücksichtigen bei den temporales.actioneswell.' hier
nur binnen der Zeitfrist da? judicium gestattet werde. Bcy
den,pcrpetuae actiones werde die Klage nur per exceptionem,
vernichtet. Diese könn^ der Richter nicht ergänzen.
. . Pec. erkennt mit Vergnügen den, dieser Ansicht zu Grun-
de, lstgend^n, Scharfsinn an, kann sich, aber, nicht von der Rich'«''
tigkeil. derselben überzeugen. Allerdings ist es wahr, daß der
Prator bei den temporales actiones nur binnen einer bestimm,
ten^eit, judicium, dare verspricht.: allein dies geschieht in eitler
Zeit , wo noch per formulam gestritten wurde, und wo düs
dare der formula von dem Prätor abhing. Denegare actio-
nem fand in dieser Zeit nicht allein alsdann Statt, wenn ein
Ausbruch ipso jnro nicht begründet war,- sondern auch aus
anhery Gründen, namentlich wo das Recht des Klagers per
exceptionem aufgehört hatte» So werden auch dem coelebs,
orbus, indiguus, dem heres, wenn ein.potior honorum pos-
sessor da ist, oder er die Erbschaft restituirt Hat, , die actiones
denegsrh, vbfchon ihr Recht stricto jure besteht, und nur per
exceptionem vernichtet ist.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer