Full text: Volume (Bd. 4 (1828))

Pardcssus, cours dq drpit commcrcial. zmo cd. 473
weit die hier vorgetragenen Lehren wirklich hieher gehören, wird
man ihnen gründliche Auseinandersetzung nicht absprechen kön-
nen, namentlich den Bemerkungen über Frachtführer (Hand.
R. I, $. S. 155 ff. : V • \ ;
Titre VIII; des pro cur ation s? preposi tions,
gestions cl’affaires et commissions (p. 602—650),
Die Lehre von der Prokura gehört, ihren Elementen nach,
ganz dem gemeinen Recht an, und darum glaubte Ref. solche
in seinem Handlungsrechte gehörigen Orts, wo gerade Ver-
anlaffung sich ergab, in Rücksicht auf ihre handlungsrechtlichen
Seiten unterarbeiten zu müssen; wirklich konnte auch Hr. P.
nichts als gemeines Recht und ^einzelne Verweisungen geben.
Daß an einen Handlungsdiener, der Waaren, guittirte Rech-
nungenu. dgl. m. außer dem Laden übergiebt, gültig gezahlt
werden könne (p. 616) , hat Ref. früher (Hand.^ R. I, §. 5z,
S. 127) zwar geläugnet, allein .er nimmt keinen Anstand hier
zu erklären, daß er sich, und zwar langst schon, von der Un-
richtigkeit seiner Ansicht überzeugt habe', indem ihr, von jedem
weiteren Grunde abgesehen, die Usance geradezu entgegenstehU
Die Lehre vom KommissionS- und Speditionshandel
(?' 625 ff.) ist sehr gut abgehandelt; Ref. hat aus ihr und
dem Repertoire von Merlin II; . p-535,ff- Vieles gelernt,
was er dankbar, bekennt, und zur Ausfüllung der Lücken seiner
eigenen Darstellung (Hand. R. I, §. 91—112, S, 206—241),
welcher er gleichwKhl ohne Eigendünkel einigen Werth glaubt
beimessen zu dürfen, gelegentlich hofft benutzen zu können. ^
Titre.IX: des contrats de garantie (p. 65o—
671). Hr. P. handelt unter dieser Rubrik von der Bürg-
schaft und den Versicherungen, allein Ref. begreift nicht,
wie! diese Lehren in einen cours de droit commercia! ge-
hören sollen, da von der Wechselbürgschaft schon gehan-
delt worden ist, (von den Kredit - und Empfehlungö-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer