Full text: Volume (Bd. 4 (1828))

Nebersscht der neuesten Literatur.

2YY

bestimmtes Gedenkbuch'zu betrachten und von den zu gerichtlicher
Production Behufs Beweisführung geeigneten Handelsbüchern
wohl zu unterscheiden. Es wird dabei auf Bodinus und Meister
Bezugs genommen, doch daS Datum des Ur.'heils nicht angegeben.
Zu den allgemeinen Werken über Wechselrecht rc. ist
eine neue und verbesserte Auflage des Manuel ass agens de
change et des courtieps de commerce (Paris 1823. 8. 478
S.) anzuführen, das bekanntlich eine Sammlung aller fni.'izö,
fischen Verordnungen, Gesetze, Reglements rc. über die Rechte
und Pflichten dieser Leute so wie über die Pariser Bank ent»
halt. Das neueste Gesetz ist vom iz. September 1820.
In Kopenhagen erschien Forordning angaaende trasse-
rede Vexier (Kiobenhavn d. 18. Mai 1825) *), welche
fich mit der Ueberfttzung in einer Collection des jungen Frank»
furter Advocaten Dr. PH. Fr. Schul! n (S. 496 ff.) befin-
det , auf die Res. noch weiterhin zurückkommen wird. Diese
neueste dänische Wechselordnung gedenkt als des bisher bestan-
denen, des ältesten dänischen Wechselrechts, das sich im dani»
scheu Gesctzbuche vom 21. März 1681 Buch V. Kap. 14. Art.
8 — 28. (Siegel S. 328 ff.) befindet, nicht aber speciell des
Wechselrechts von Dänemark und Norwegen vom 16. April
1631 in 27 §§. (das. ©. 557 ff-), welches in Bohn'ö wohl-
erfahrenem Kaufmann (Aust. 5. Th. I. S. 775 ff.) als Aus-
zug aus Christian V. Verordnung zur Beförderung der Hand-
lung und Schiffahrt bezeichnet wird. Ausser jenem bisherigen
Hauptgesetze gab eS einzelne Verordnungen, wegen Abschaffung
des Mißbrauchs mit einheimischen Wechseln vom Zr. Marz 1688
(Siegel S. 33? ff. Bohn S. 778 ff.), wegen Abschaffung der
Proformawechsel vom 26. Nov. 175, (Siegel S. 340ff. Lohn
S. 73o ff.). Letztere ist bis auf die neueste Zeit, so viel be-
kannt, die jüngste dänische Verordnung wegen Wechsel, als am
*) Vgl. die Anzeige Bd.IV. H.i. dieser Jeitsckr. t>. e- andern
Mitarbeiter. Anm. d- Aedakt.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer