Full text: Volume (Bd. 4 (1828))

3.1.7. Herrmann, Versuch einer nähern Anleitung zur gründlichen Abfassung der Vertheidigungsschriften für peinlich Angeschuldigte, zum Behuf angehender Sachwalter, besonders im Königreich Sachsen, entworfen und mit Beispielen erläutert von 2c. Zweite sehr veränderte und vermehrte Ausgabe. Nebst einer Abhandlung über die richterliche Willkühr bei Anwendung der Strafgesetze 2c. Grimma bei C. F. Göschen-Beyer. 1826

Hermann, Anl.z.Absaff.d.Verthcid.Schristenf.peinl.Angesch. r5Z
«US L. 4. §* ult. D. de pact., L. 4'- §* 8* D- de v. o. sich
ergebe. — Die folgenden Paragraphen, bei welchen man nicht
einmal den Plan des Verf. durchsieht, übergeht Nef. ganz.
Carl Lheod. Hepp.

Hermann, (D. Zoh. Friebr., verflorb. K. Sachs.
Appell. R.) Versuch einer nähern Anleitung zur gründ-
lichen Abfassung der Vertheidigungsschristen für pein-
lich Angeschuldigte, zum Behuf angehender Sachwal-
ter, besonders im Königreiche Sachsen, entworfen und
mit Beispielen erläutert von rc. Zweite sehr veränderte
und vermehrte Ausgabe. Nebss einer Abhandlung über
die richterliche Willkühr bei Anwendung der Strafge-
setze rc. Grimma bei C. F. Göschen-Beyer. 1826.
XII u. 35o S. gr. 8. (Preis: 2 fl.)
Die erste Auflage dieses Buches erschien, ohne Benennung
des Verfassers, zu Dresden 1786, war aber schon vor dein
Eintritte deS gegenwärtigen Jahrhunderts vergriffen. Die Her-
ausgabe der zweiten Auflage verzögerte sich dessenungeachtet so
sehr, daß der Vers., welcher 1812 starb, sie nicht mehr selbst
besorgen konnte, sondern dieses von seinem Sohne, Hans
Conrad H., geschehen mußte, welchem das Handexemplar
des Vaters, worin dieser einige, jedoch unbedeutende, Verän-
derungen des Textes gemacht und den §. 51. der zweiten Auf-
lage (über die Anzeigen der Unschuld) neu hinzugesügt hatte,
in die Hände fiel.
Der Herausgeber hat nun, unter Benutzung der von dem
Verf. selbst noch gesammelten Notizen, den Inhalt hier und

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer