Full text: Kritische Zeitschrift für Rechtswissenschaft (Bd. 4 (1828))

schenr lrn, Materialien r. Beh. d. jur. Prar. iüy
einer angemessenen Belehrung über die Formalien ankomme),
theils sollen diejenigen, welche etwa das Practicum besuchen,
ohne sich vorher mit dem Württemberg'schen Criminal-
und Civil - Proceßrechte bekannt gemacht zu haben, auf die
Eigenthümlichkeiten dieses Rechtes, welche bei Bearbeitung der
Aufgaben zu beachten sind, aufmerksam gemacht werden. Man
braucht nur den Inhalt dieser Noten unbefangen zu lesen, um
sich sagen zu müssen, daß nur dicß ihr Zweck sepn kölme.
Wenn endlich der Rec. äußert, die vorliegende Aufgaben-
Sammlung sey durch die Rechtsfalle Von Gensler überflüs-
sig, so hat der Rec. für gut befunden, hierbe^unbcmerkt zu
lassen, daß in den Materialien beson^ep'Rücksicht'auf die For-
men des Württemberg'schen Proccsses genommen ist, und
daß namentlich die zum Zwecke der Anschaulichmachung des
Württcmb. Civil-und Crimiual-ProcesseS mitgetheilten voll-
ständigen Akten ungefähr drey Viertheile des ganzen Bu-
ches einnehmen. Hiervon ist bekanntlich bei Gensler nichts
zu finden.
Der Unterzeichnete hat bisher alle seine kritischen Arbeiten
mit seiner Namens-Unterschrift versehen. Er hätte gewünscht,
daß gegen ihn das Gleiche beobachtet worden wäre, zumal da
in den Schunt'schen Jahrbüchern der Gebrauch, daß der
Recensent seine Arbeiten unterschreibt, gar nicht ungewöhnlich
ist. Vielleicht würde dann eine Recension, wie die mehrerwähn-
te ist, nicht geschrieben worden sehn.
UebrigenS machte sich der Unter;., als er sich zum Bei-
tritt zur Redaction der hiesigen kritischen Zeitschrift, und zur
thatigen Theilnahme an derselben durch Ausarbeitungen, als
deren Verfasser er sich nennt, entschloß, auf Erfahrungen ge»
faßt, wie er hier eine gemacht hat. Denn die Gelegenheit ist
zu lockend, unter dem schützenden Schilde der Anonymität der
Empfindlichkeit, welche durch eine kritische Zeitschrift und de-

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer