Full text: Volume (Bd. 5 (1829))

194 ' Römisches Recht-
oder vervollständigten Stellen gehört natürlich nicht hierher;
auch, wo Buchholtz den Text geändert habe, davon können
hier nur Beispiele gegeben werden. Daß auch der Letztere vor.
sichtig in der Aufnahme von Vermuthungen gewesen sey, zci»
gm manche Stellen , wo er eigene Conjccturen nur in der Note
mitgetheilt hat, wie S. 20, not. n.v.x.; 27, 34, r.; 110,
f.; il4, cc.; 142/ m.; i45 f>, z. b. c. d.; 191 (omni remota
in der exeget. Note); 202 f., c. e. f. g.;, 257, 6.; 262, y. c»;
Z7i (necessariam aagustamgue in der exeget. Note); 281, f.
Eigene in den Text recipirte Emendationen sind z. B. illa
§. 56., jure § 59., uxori et liberis (eine Transpvsition) §. 88.,
'eorum §. 117. a. E., aliquando non §. 151., pvtiorum §.207.
a. E.» deligatur §. 224.; f. weiter S. l8l, not. ä.; 188, 2.;
190, h.; 192, s.; 198, r.; 2i7, c.; 23o,.f. g.; 236, q. r.;
245, e.; ferner a statt ad §. sZZ., item st. autem §. 509;
§. Z12. (S. 267, not. 0. p. q.); in personam §. 336.; die
Restitution einer syllaba fugitiva S. 239, not. b,; S. 259,
not. r. s.; Aenderung eines Namens S. i87, u.; 256, I.; des
Namens einer Stadt 284, t.; eines Kaisers 231,1.; 232, v.;
256, k.; der Zahl eines Buchs 280, b.; 284, v.; Hinzusügung
der Zahl des Consulats (z. B. II. d. i. iterum) §. 271, 275,
274, 278, 282, 284; Emcndation aus einer Parallelstelle S.
191, not. I.; 195, g.; aus andern Stellen 147, h.; 14s, p.;
unbedeutende — und bei einer gewissen Freiheit, die sich die
Rom. Juristen hierin nahmen — nicht immer nöthige Aende-
rungen in Nodus und Tempus: S. IZ, not. s; 72, b; 77,
s; 100, s; 198, q; 218, k; 231, nn; 252, y; Supplemente
aus Conjecturen §. 62. a. E.; §. 68» i, A.; §. 69. §. 73. a.
E. (Berl. Ausg. 72. a. E.) §. 170. i77. (S. i44, not. g. r.)
§. 209, 215, 219, 22s, 247» a. E.; auch Z. n7. a. E»; ii8.
»58. Bei §. 210. wäre, auch schon gegen Mai, zu erinnern,
daß statt: veT collegam — collegii digu. vielleicht besser sup»

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer