Full text: Volume (Bd. 5 (1829))

Vaticana fragmenta, ca, flachholtz. 189
Vorrede rühmt er,, dankbar und bescheiden, den ihm,?bei den
Vorarbeiteu zur Besorgung dieser Ausgabe, von Ho Uw eg,
Hugo und Dirksen, seinen Lehrern, geleisteten Beistand.
Die Mitwirkung dieser Männer gereicht der Ausgabe zu großer
Empfehlung, und zeigt sich in einer Fülle von Gelehrsamkeit,
die, auch wo das unmittelbare Interesse damit in keinem Ver»
Haltnisse steht, gerade darum gewissermaßen nur um so ver-
dienstlicher erscheint, da eine gewisse Genauigkeit für den Arbei.
tenden mehr ermüdend als in sich belohnend ist, und doch eine
unentbehrliche Grundlage für den sichern Fortschritt belebenderer
Studien bildet.
Bei dem Abdrucke des Textes ist die Berliner Ausgabe
zum Grunde gelegt. Die Anhänge dieser (S. yZ—110), sich
beziehend auf den Theod. Cod. und die lex Romana Burgund.,
sind weggeblieben. Die Titelrubrik de donationibus ad legem
Cinciam iji ausgelassen, da auch noch §.266 ff. zu dem Titel:
quando donator etc. gehören, s. Praef. p. xii sq. un&
S. 2:6, Die Paragraphen sind beibehalten; zu der Sonderung
der Zeilen und Sciten-des Msc. ist aber noch die Zählung der
Seilen einzelner Titel gekommen, und das Nachschlagen auf
beide Arten erleichtert durch fortlaufende Ueberschriften, worin
auf der einen Seite die §§. des Ganzen, auf der andern die
Seiten und Zeilen der Titel stehen. (Ref. wird im Folgenden
bisweilen nach Seiten und Zeilen der gegenwärtigen Ausgabe,
außerdem aber nur nach §§. citiren.) Den §. 75, fand Buch»
holtz nölhig, zu §. 74. zu ziehen (die auf diese Vereinigung
führende Bemerkung macht schon Mai). Um nun die Zahl im:
Ganzen nicht zu andern, hat B. den §. 71., umgekehrt, in
2 §§. vertheilt, so daß §. 72— j74» der Berliner Auög. hier
§. 75—75 ist- Besser hatte er aber wohl gethan, erst den
§. 72. der Berl. Ausg. zu theilen, und zwar so, daß daS
S. 65, Z. 2. beginnende, zum Vorhergehenden nicht gehörende

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer