Full text: Volume (Bd. 2 (1827))

Dalwigk u. Falck, Eranien- Zi
kenbergs kurze Beschreibung (Visiones dis. p. 87. sqq.) be»
kannten Basler Hdschrr. des Schw. Sp. in einer gleichen Ue»
bereiilsiimtnnilg mit dem Cod. Ambras, bei Senkenberg
Corp. jur. Germ. To. II. erscheinen, aber um sehr viele Ca-
pite! bereichert. Durch die Güte des Basler Universitäts-Se-
nats und des Bibliothekars Herrn Prof. Hubert ist eö Nest
möglich geworden selbst eine Vergleichung anzustelleii.
Der Verf. erklärt sich in Folge dieses Ergebnisses gegen
Eichhorns Ansicht, und läßt sich nun ausführlich darüber
aus, wie bei der entgegengesetzten Annahme ursprünglicher Ein»
heit des Schwabenspiegelö in den verschiednen Handschriften, die
in den wirklichen Ausgaben und Codices vorkommenden Abwei»
chüngen zu erklären seien? Natürlich werden hierüber nur Ver-
muthungen gegeben, darunter einige recht scharfsinnige und für die
Kritik einem künftigen Herausgeber wohl zu empfehlende: z. 85;
wie durch Verbindung mit einem Stadtrecht ein Codex einsr
Veränderung seines eignen Textes ausgesetzt gewesen sei> die'
dann spater auch in die abgesonderte Abschrift überging. Se
28. ff-
Die sehr ausführliche Beschreibung der Züricher Handschrift,-
S. 58—66. mit einem Facsimile und einer Anzahl Varianten-
— gibt bei ermangelnder Einsicht in die Hdschr. weder zu ei»
ner Beurtheilung Veranlassung- noch würde ein Auszug daraüs
hier an seinem Orte sein-
)
VI.
Halsgerichtsorönung Kaisers Maximilians 1 fär
die Stadt Radolphzell-
Ein Beitrag zur Geschichte des Criminalrechis in Teutsch-
länd. Aus der Original-Urkunde vom I. 1506., herausgcge,
bcn und mit Erklärungen und Bemerkungen versehen von K.
Walchncr, Oberamtmann.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer