Full text: Kritische Zeitschrift für Rechtswissenschaft (Bd. 2 (1827))

Jachariä, vierrig Bücher v- Staate. 27
sollen (S. 189. ff-)- Er rechnet zu letzteren 1) diejenige, die
auf die Erhaltung eines Rechtsverhältnisses sich beziehen, wel-
ches kraft Gesetzes bestehen solle (Staatsvertrage und Döl-
kervertrage); die übrigen Verträge nur 2) in so fern, als durch
ihre Erfüllung ein Verlust abgewandt werden solle. Allein
die erstere Ausnahme ist offenbar willkührlich, und der Grund,
der für die 2te Klasse pon Vertragen angeführt wird, gilt für
alle; denn bei jedem Vertrage hat sich der Kontrahent auf
die Erfüllung von Seiten des Andern verlassen; wird er da-
rin getäuscht, so ist immer für ihn ein Verlust vorhanden. Ue-
berhaupt aber kann Ref. dem Vcrf. seinen Vordersatz, der alle
bürgerliche und menschliche Verhältnisse Umstürzen würde, nicht
zugeben, und er ist überzeugt, daß der Grundsatz der Verbind-
lichkeit der Verträge aus seiner Unentbehrlichkeit für eine ver-
nünftige Wechselwirkung unter den Menschen, und somit für
die Erreichung der sittlichen Bestimmung deö Menschengeschlechts,
als logisch nothwendig erwiesen werden kann. Uebrigcns
handelt der Derf. im rten Hptst. „von den Verträgen
„im Allgemeinen," und geht dann sm 2kcn Hptst. die
„einzelnen Arten derselben" durch, wobei im itenAb-
schn. „von den wechselseitigen Erwerbungsverträ-
„gen" (Tauschverträgen) im 2ten Ab schn. „von den ein-
„seitigen Erwerbungsverträgen" (Schenkung, Glücks-
Vertrag, Bevollmächtigungsvertrag, Schcnkleihe, Darlehn) im
Zten Ab schn. „von den Sicherungs vertragen," im
stten Abschn. „von den Gesellschaftsverträgen" ge-
handelt wird. Der zweite Theil des 24. Buchs beschäftigt
sich mit „dem Rechte, in wie fern es die Schranken,
„welche die Natur der Freiheit gesetzt hat, aufhebt,"
und zerfällt in 2 Abschnitte, wovon der 11e von „derAuf,
„Hebung der objektiven," der 2te von „der Aufhebung
„der subjektiven Schranken" handelt. Den Inhalt jenes

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer