Full text: Kritische Zeitschrift für Rechtswissenschaft (Bd. 2 (1827))

Abhandl. aus dem Erbrechte Hcpp. i85
nius irlwrxreMtt.il. 16. vr. 30.sq.) Deshalb brauchten die
Gesetze bloS den Grundsatz aufzustellen: „si post diem lega-
ti cedentem legatarius decesserit, ad heredem suum trans-
fert legatum“' (D. quando dies legator, fr. 5. pr.) und zu
bestimmen, wann dies legati cedit, und damit war dann Al-
les entschieden, da von einer Transmission in dem Sinne, wie
sie bei bloS deferirten Erbschaften vorkommt, hier gar
nicht die Rede seyn kann.
5) Hepp (F. C. Th. Privatdoc. zu Heidelb.) über L.
3. §. 7. D, de adim, legat.; im Arch. f. d. civil»
Prar» B. IX, Nr, Lo. S» 377. 378.
Den so vielfach abgehandelten, und auch im genannten Ar-
chive in mehreren Aufsätzen (23. I. S. 457. f. S. 466. f. 85.
II. S. 85. f.) besprochenen Widerspruch zwischen Ir. 3. §. 7,
de adim. legat, und fr. 10, pr, de reh, dub, über die Frage,
ob, wenn Zweyen Legate ertheilt sind, und dem Einen der Erb.
lasser da» Legat wieder adimirt, sich aber dabei so ungenau aus,
drückt, daß man nicht weiß, welchem er es adimiren wollte,
um die Ademlio für bepde Legate, oder für keines von beiden
gelte, versucht der Verf. auf eine sehr einfache Weise zu heben.
Er macht nämlich im fr, 3. §. 7, eit., unter Beibehaltung der
Leseart der Fdrentina, nach debetur ein Fragezeichen, so
daß das Fragment die Frage, ob utrique debetur, beantwor-
tet, mit einem neutri — quemadmodum et in dando, s!
non appareat, cui datum sit, und dadurch dann alle Antino-
mie zwischen ihm und fr. 10. eit, sich hebt. Ohne ein solches
Fragezeichen, meint der Verf., sep das dicemus schleppend,
deßgleichen dar doppelte neutri. Allein das Letztere möchte
Nef. bezweifele; er wenigstens findet indem dicemus auch oh-
ne Fragezeichen nichts Schleppendes, und was das doppelte

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer