Full text: Volume (Bd. 5 (1859))

Schletter: Die Konstitutionen Kurfürst Augusts von Sachsen. 121
„der Hauptsumma uns sollen verfallen sein." Ich kann aus dieser
Bestimmung nicht, wie Schletter 287, herauslesen, daß man inner-
halb Sachsen Zinsen über 5«/o, außerhalb aber alle Zinsen habe
für wucherlich erklären wolle». Vielmehr sehe ich darin eine gleich-
mäßig auf in- und ausländische Rechtssachen sich beziehende Ent-
schärfung der R.P.0.1548. XVII, 8. sN. S. II 597.] Daß hier
von wiederkäufltcher Gülte, in der Konstitution von zinsbarem Dar-
lehen die Rede ist, kann bei dem bekannten Verhältniß beider Ge-
schäfte zu einander nichts ausmachen. Jeden Falls aber war in der
Landesordnung die Gültigkeit von fünfprocentigen Darlehnszinsen nicht
geradezu ausgesprochen, und die Gerichte trugen Bedenken, auf Grund
der indirecten Erlaubniß, solche Zinsen zuznerkennen, wenn sie auch
dagegen nicht wegen Wuchers cinschritten. Die deshalb aus Veran-
laffung des Leipziger Convents ergangene „churfürstliche Erklärung
vom Wucher" vom 9. April 1572 wiederholte indessen wesentlich die
Bestimmung der LandeSordnung, und erst ein kurfürstlicher Befehl
vom 9. Juni desselben Jahres erlaubte das gedachte Zinsenmaaß aus-
drücklich. sSchl. 283. ss.j BemerkenSwertb scheint mir aber in jener
„Erklärung" vom 9. April 1572 noch das Versprechen „über die
„Verschreibung, darinnen ein höheres, denn fünf vom Hundert ge-
/,setzt, Zemandtcö einige Gunst aus unserer Canzlei nicht geben" zu
wollen. Gicng diese Versicherung vielleicht gegen die bisherigen Pri-
vilegien der Juden? Vgl. schon oup. 12. X. h. t. V. 14. Doch es
wird wohl an der Zeit sein, von der Charakteristik der Konstitutionen
zur Beurtheilung des dritten Haupttheiles des Schletter'schen Wer-
kes überzugehen.
Eine dogmengeschtchtliche Darstellung deö Inhalts der Konstitu-
tionen hat ihre eigenthümliche Schwierigkeit. Denn bei dem Mangel
alles inner» Zusammenhanges und aller Vollständigkeit innerhalb des
Ganzen liegt die Gefahr trockenster Aufzahlung sehr nahe. Am ehe-
sten wird diese Klippe von einer umfassenden dogmatischen Darstel-
lung der einzelnen Materien vermieden werden können. Aber eine
solche lag nicht im Plane Schl.'s. sS. 195]. Seine Absicht war
vielmehr nur eine „dogmengeschichtlichc Charaktcrisirung, wobei auf
„specielle Punkte nur gelegentlich einzugeben" sS. 195], „ein kurzer
„Ueberblick der wesentlicheren Punkte der legislativen Entwickelung,
„denen sich einige Andeutungen über Etnzelnheiten anrethen, — und
„auf Grund dessen eine Charakteristik des Verhältnisses — der Kon-
Krit. Zeitschrift für gesammte Rechtsw. V. Bd. 9

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer