Full text: Volume (Bd. 2 (1855))

28. Roßbach, Untersuchungen über die römische Ehe

Untersuchungen über die römische Ehe von l)r. A>,gust Roßbach,
Privaldoccnt tcv Philologie an der Universität Tübingen. Stuttgart, Carl
Macken, Verlagsbuchhandlung. 1853. 8. XII. 408.
Um vom Privatleben der Römer eine klare Anschauung zu
gewinnen, muß man von einer richtigen Auffassung der römischen
Ehcverhältnisse ausgchen. So sehr das sich von selbst versteht, lag
doch gerade dieser Theil, welchem die Bearbeiter der Privataltcr-
thnmer vor allen andern ihre Aufmerksamkeit hätten zuwcndcn
sollen, bisher am meisten im Argen: man sehe, um von früheren
noch mangelhafteren zu schweigen, nur das Buch an der betref-
fenden Stelle nach, welches als die vorzüglichste Schrift auf die-
sem Gebiet insgemein betrachtet wird, Beckers Gallus; und
man wird zugeben müssen, daß jede Partie desselben eher befrie-
digt, als diese fundamentale. Jetzt ist dem Bcdürfniß durch vor-
liegendes Werk in erfreulichster Weise abgeholfen. Die Ursache
der großen Vernachlässigung oder Entstellung wichtiger Momente
ist allerdings nicht blos in der individuellen Schwäche der Gelehr-
ten zu suchen, welche sich früher mit demselben Gegenstand be-
schäftigten; allgemein herrschende Vorurtheilc trübten den Scharf-
blick jedes Forschers; so lange sic galten, war cs unmöglich, die
Entwicklung dcö ehelichen Lebens bei den alten Völkern zu ver-
folgen. Roßbach hat die Vortheile, welche die kürzlich anfge-
fundenen Grundlagen gewähren, trefflich benutzt, mit ihrer Hülfe
manche neue Entdeckung gemacht, und auf ihnen ein Gebäude er-
richtet, welches allenthalben ihre Festigkeit zu erkennen gibt.
Um die reichen Ergebnisse dieses Werkes darzulcgen, wird cs
am besten sein, wenn wir von den fünf Abschnitten, in welche
dasselbe zerfällt, eine gedrängte Jnhaltsanzeige liefern. Ueber
die wenigen Punkte, hinsichtlich welcher uns der Verf. nicht über-
Krit. Zeitschrift für gcsammte RcchtSw. II. Br. 22

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer