Full text: Volume (Bd. 1 (1853))

6. Maurers Beiträge zur Rechtsgeschichte des germanischen Nordens. 1. Heft: Die Entstehung des isländischen Staats und seiner Verfassung. München. 1852

LV.
Maurers Verträge zur Nechtsgeschichte -es germa-
nischen Nordens.
Di*. Konrad Maurer, Beiträge zur Rechtsgeschichte des ger-
manischen Nordens. München Chr. Kaiser 1852. Heft 1.
Die Entstehung des isländischen Staats und seiner
Berfa ssung.
Die Rechtsgeschichte des germanischen Nordens hat auch für
die deutsche Rechtsgeschichte im engem Sinne ein sehr bedeutendes
und eigenthümliches Interesse. Dasselbe beruht nicht bloß aus der
nahen Verwandtschaft der deutschen Völker mit den skandinavischen
und aus der Familiengemeinschaft aller germanischen Stämme über-
haupt, sondern hat vorzüglich seinen Grund darin daß die nordische
Rechtsentwicklung weniger und später als die deutsche die Mischung
und Einwirkung der romanischen Cultur empfangen hat und über-
dem die Kenntniß jener uns durch eine zahlreiche nationale Litteratur
überliefert, während die eigene Rechtsgeschichte der älteren Zeit fast
nur durch die Vermittlung der Römer und später lateinischer
Schriften uns überliefert wird. Daher tritt uns der germanische
Charakter des Rechts zwar in einer rohem aber auch in einer
reinem nationalem Gestalt dort vor Augen, und wir können an
der Betrachtung dieser Grundlinien unsere Einsicht in die compli-
cirteren Formen des eigentlich deutschen Rechts schärfen. Das
Studium der nordischen Sprachen und Litteratur kann aber aus
hundert Gründen den deutschen Rechtsgelehrten im allgemeinen
nicht zugemuthet werden, und sie haben Ursache, es dankbar anzu-
erkennen, wenn einzelne die Mühen und Schwierigkeiten jenes

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer