Full text: Volume (Bd. 2 (1855))

320 Die wirthschaftllche Rechtsordnung der deutschen Dörfer»
Peripherie überwiegt, so daß die Einheit der Genossenschaft
sich wesentlich als Gemeinschaft der Genossen zunächst an
der gemeinen Mark darstellt, dann in der Feld- und Flurgemein-
schaft sich nur noch als Beschränkung des Hubenbesitzes
erweist, endlich sich vollständig auflöst in die abgeschlossenen
Höfe des Dorfs.

Dr. Bluntschli.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer