Full text: Volume (Bd. 2 (1855))

Ueber den Eigenthumsübergang bet dem handelsrechtlichen Kauft 287
Zwar führt dieser Artikel auch noch andere Momente an, die
der Tradition gleich kommen sollen; so z. B. auch die Uebergabe
der Waare an den Fuhrmann. Diese Handlung, mit der auch
das allgemeine preußische Landrecht 4) die Uebergabe für
vollzogen hält, bedarf aber doch wieder der Anzeige an den Käufer,
damit dieser, nach dem allgemeinen und auch vom Pr. L. R. * 2)
aufgestellten Erforderniß, seine Absicht, Eigenthümer wirklich werden
zu wollen, kundthun kann. Diese Anzeige geschieht aber am frühe-
sten und eigentlich ausschließlich nur durch die Factura. 3) Das
läßt sich natürlich nicht bestreiten, daß allen in dem Artikel 472
des portugiesischen Gesetzbuches angegebenen Handlungen die Be-
deutung der Tradition verliehen Werdern kann, sobald nur die
Absicht der Contrahenten ihnen diese Wirkung zuertheilt; allein
von sich aus, als solche hat nur die Uebergabe der Factura
diese Kraft aus den schon mehrfach erwähnten Gründen. Der
Code de commerce, von dem wohl die bestimmteste Lösung un-
serer Frage zu erwarten wäre, läßt uns ganz im Stiche. Eine
einzige, in der That aber kaum erwähnenswerthe Andeutung gibt
er in seinem Art. 100, der sagt:
La marchandise sortis du magasin du vendeur ou de
l’expdditeur vayage . . . aux risques et pdrils de celui, k qui
eile appartient.
Wer aber Eigenthümer sey, und da dieß unbestrittener Maßen
der Käufer ist, 4) durch welche Han d l ung er dieß geworden :
diese Punkte läßt der Code unerörtert. Ein negatives Resultat
liefert er zwar noch in Beziehung auf den Frachtbrief. Er gibt
in seinem Art. 101 dessen Stellung im Handel , dessen Inhalt,
Form ic. sehr ausführlich an , erwähnt aber dessen Traditions-
fähigkeit mit keinem Worte, und liefert so einen Beweis gegen die
Ansicht, die dem Frachtbriefe die Wirkung deS Connaissements
beilegen möchte.
,n

*) Tit. XI. Th. I. §. 128.
2) Tit. VII. Th. I. §. 63.
3) Gerade diese vom allg. preuß. Landrecht dem Fuhrmann ange-
wiesene Stellung ist durchaus unpraktisch; s. S. 17 Anw. 1.
'•) S. über diesen Punkt: Rogson, code de commerce expliqai
par ses motifs et par des exemples, ad. art. 100 pag. 31.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer