Full text: Volume (Bd. 2 (1855))

12

Ueber den ältesten ordo judiciarius.

die Lebensverhältnisse Richard's besitzen wir keine Nachrichten als
die, daß er aus England stamme und Lehrer des Rechtes zu
Bologna war. *)
Die Zeit, in welcher er schrieb, hat Sarti nach den Worten
Tancred's zu bestimmen gesucht. Nach Tancred schrieb Richard
seinen ordo vor Pilius. Da Pilius im Jahre 1207 noch unter
den Lebenden war, so zog Sarti daraus den Schluß, Richard
müsse gegen das Ende des zwölften Jahrhunderts in Bologna
gelehrt haben.
Witte hat es versucht, eine genauere Zeitangabe zu ermitteln,
indem er den ordo des Pilius wie Bergmann bald nach 1198
setzt, für den ordo des Richard aber das Jahr 1190 annimmt.
Hiezu veranlaßt ihn sowohl die Sammlung Bernhard's von Pavia,
aus welcher die Decretalen bis aus eine genommen sind, wie das
Formular eines Urtheiles, welches die Jahreszahl MCXX trägt.
Letztere sucht der Herausgeber zu berichtigen, indem er an ihre
Stelle MCXC setzt. Er sagt hierüber pag. VI: Modicam igitur
adhibeamus medicinam. Centenarium numerum literae X
repetitae substituisse sufficiet, ut perveniamus ad annum 1190.
Im Widerspruche damit steht, daß er im Werke selbst pag. 43 in
der Note 2 sagt: legendum puto MCCXX.
Nach der Ansicht Witte's schrieb Richard insbesondere für
Canonisten, weil er die Stellen aus dem römischen Rechte ihrem
vollen Inhalte nach ausschreibt, währender die aus dem canoni-
schen Rechte nur mit Zahlen anführt.
Die Frage, ob Richard zum ordo ältere Arbeiten benützt
habe, beantwortet der Herausgeber, mit Ausnahme der summa
des Johannes Bassianus, verneinend. Er stellt es sogar in
Zweifel, ob solche Arbeiten vorhanden waren, denn er sagt: praede-
cessorum, si quos habuit, operibus usum esse Ricardum non
video.
4) Mazzetti repertorio di tutti i professori antichi e moderni
della universitä, e dei celebre instituto delle scienze di Bologna.
Bologna 1847. 8° p. 263 wiederholt die schon früher ohne nähere Be-
gründung ausgesprochene Meinung, Richard sey 1228 Bischof von Dur-
ham geworden, habe aber doch zu lehren fortgefahren. Cr verweist
auf 8avioli annali di Bologna t. III. p. 14, nach welchem er 1229 in
Bologna lehrte.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer