Full text: Volume (Bd. 5 (1857))

Uebersicht der Zeitschriften.

465

Bd. JLJL.
I. Abhandlu ngen, Rechtsfälle, EntscheidungSgründe und
Gutachten.
Zur Lehre von der Verjährung der Rechte, insbesondere bei deutschrecht-
lichen Verhältnissen. S. 1.
Ueber die rechtliche Stellung der Gemeinschaft der Gläubiger im Gante
und den Uebergang das Vermögens des Cridars auf sie — (von
dem Rechtskonsulenten Sarwey). S. 87.
Von der Verpflichtung des Zehentherrn zur baulichen Erhaltung und
Herstellung des Kirchthurmes (von Oberjustizrath vr. Kübel).
S. 107-
Frohnen der Pfarrgenossen bei kirchlichen Bauten. S- 117.
Ueber die Wirkung des einem Wechsel beigefügten Zinsversprechens.
S. 119.
Inwiefern sind Verträge über die künftige Verlaffenschaft eines Drit-
ten nach heutigem Rechte gültig? (Von dem Herrn Obertribunal-
präsidenten v. Harpprecht. S. 129.
Präjudieien des Criminalsenats des k. Obertribunals. S. 171.
Beitrag zur Lehre vom Irrthum und der conditfio indebiti. Von
Herrn Oberjustizrath vr. Kübel. S. 184.
Rechtsfall, die Ueberlassung von Schuldforderungen an einen andern
zum Behuf einer von diesem zu bestellenden Dienstcaution; haupt-
sächlich zur Beleuchtung der Lehre von der Cession und der Aus-
legung von Rechtsgeschäften. S. 265.
Ueber die Wirkung der — einem gezogenen Wechsel von dem Aussteller
einverleibten Clausel: „vierzehn Tage vor dem Verfall (Tage) aceep-
tabel". Von Oberjustizrath Fr ick in Cllwangen). S. 3 0.
Ueber die Rechtskraft der Entscheidungsgründe — Mittheilung eines
weiteren Präjudizes des k. Obertribunals. S. 320.
Ueber die Frage: ob bei Abtretung von Activforderungen von Pflegbe--
fohlenen Genehmigung der Obrigkeit — Vormundschaftsbehörden —
erforderlich sey, nach gemeinem und württembergischem Recht.
S. 326.
Zur Lehre von den Rechtsmitteln der enormen Verletzung, insbeson-
dere bei Vergleichen, mit Berührung einiger anderen Kragen. In
einer Sammlung von Rechtsfällen. S. 341.
Ueber die Wirkung der relativen Rechtskraft eines Banturtheils. (Von
dem Obertribunalpräsidenten v. Harpp recht). S. 401.

Kritisch« Ueberschau. V.

32

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer