Full text: Volume (Bd. 3 (1856))

132

Ueberschau der juristischen Aeitschriften.

gesummte Staatswissenschaft J) — mit berücksichtigt. Vorherrschend
sind auch diese Unternehmungen andern wissenschaftlichen Gebieten,
die erstere vorzugsweise dem deutschen Privatrechte, die zweite den
staatswirthschaftlichen Fächern gewidmet. Wenn übrigens auch die
darin dem öffentlichen Rechte gewidmeten Arbeiten an Zahl nicht
überwiegen, so stehen sie den anderen doch an wissenschaftlicher
Gediegenheit und Bedeutung nicht nach, und es wird daher in
Berücksichtigung des Zieles, das wir uns bei der Mittheilung der
Ergebnisse der periodischen Literatur im allgemeinen vorgesteckt
haben, keiner Rechtfertigung bedürfen, wenn wir unfern Lesern
fortan kurzen Bericht über diejenigen Abhandlungen der beiden
genannten Zeitschriften erstatten, welche sich mit Gegenständen des
öffentlichen Rechts beschäftigen.
Dazu ist in der letzten Zeit ein „Archiv für das öffent-
liche Recht des deutschen Bundes" gekommen, von dem
im I. 1850 das erste, im I. 1854 das zweite und dritte Heft
erschienen ist. Dasselbe soll dazu bestimmt seyn, der wissenschaft-
lichen Erörterung von bundesrechklichen Fragen Gelegenheit zu
bieten und das dazu dienende Material zu sammeln und leichter
benützbar zu machen. „Deßhalb beabsichtigt der Herausgeber, der
sein Versprechen bei der Fortsetzung aus der Anonymität heraus-
zutreten — Vorrede S. XI —- im 2ten Heft erfüllt hat* 2), in
zwanglosen Beilageheften die Bundesverhandlungen vollständig mit-
zutheilen." Zur Verwirklichung dieser Absicht ist aber freilich bis
zur Stunde nichts geschehen — aus Gründen, die wohl nicht
von dem Willen des Herausgebers abhängen. Die Bundesver-
sammlung hat sich seit ihrem Wiederzusammentritte nicht über
die Modalitäten der Veröffentlichung ihrer Verhandlungen schlüssig
zu machen vermocht. Der Bundesbeschluß vom 7. April 1848,
der die Veröffentlichung der Bundestags-Protokolle nach Maß-
gabe der Beschlüffe von 1816 verfügte, ist, so viel uns bekannt,

4) In Verbindung mit den Professoren K. H. Rau, R. Mohl
und G. Hansen, herausgegeben von den Mitgliedern der staatswirth-
schaftlichen Facultät in Tübingen; bis jetzt 10 Bande von circa 48
Bogen.
2) Als Herausgeber nennt sich nämlich in der Vorrede zum II.
Hefte vr. v. L i n d e.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer