Full text: Volume (Bd. 2 (1843))

244 C. Sell, Von den causis, ex quibus infitiatione lis crescit etc.
Klage wider die Erben zu gestatten 2U), was Römischen Prin-
cipien nach unmöglich erschien, da die actio legis Aquiliae eine
mixta war212). — Als Folge der gedachten Auffassung des Ca-
nonischcn Rechtes erscheint es auch, daß die Klage aus dem
s. g. depositum miserabile, selbst UN dvlvsen LäugNUNgsfalle,
nur auf's simplum gerichtet war, wie folgende Klageformel be-
weist, welche wir der Summ» introduetoria super of-
ficio advocationis in foro ecclesiae des Ilona-
guida de Aretio (cd. Wund. II. 14), eines 1255 wir-
kenden Richters und Professors des Canonischen Rechtes ver-
danken.
Libellus: Conqueror ego M. de Titio, apud quem deposui
calicem argenteum, et tales libros ecclesiae meae, tempore in-
cendii vel naufragii, quos negat res milii ipsas reddi et restilu
peto.
Richtet inan den Blick von Italien auf Frankreich, so
findet sich die Litiscrescenz in den letzterem Lande angehörigen
exceptiones leg um Romanantin des Petrus anerkannt
bezüglich der actio legis Aquiliae (III. c. 43, 52), und zwar wird
dabei der Römischen Schatzungsart des Schadens gedacht (III.
c. 42, 43). Ebenso hat die Römische Bestimmung über Ent-
richtung der legata ad pias causas in dem genannten Werke
Aufnahme gefunden (l. c. 61), und der Inhalt der Nov. 18. c.
8, ist dahin generalisirt worden, daß jeder, der den Empfang
dargeliehenen Geldes laugnet, im Falle der Ueberführung in's
Doppelte verurtheilt werden solle. (111. c. 39) — Der s. g.
Ulpianus de edendo, wenn er überhaupt Frankreich ange-
hört, thut der Litiscrescenz keiner Erwähnung.

tn) Cap. 3. X. de pign. (3,21). Cap. ult. X. de sepult. (3, 28). Cap.
5. X. de rapt. (5, 17).
*ls) §. 19 I. de actlon. (4, 6) vergl. nt. L. 10 pr. comm. div, (10,
3). L. 111. de R. I.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer