Full text: Volume (Bd. 1 (1841))

88 W. Soll, lieber das Verbot der Zinsen suprr» äuplum.
Reichsgesetze die Zinsen über den Betrag des Ca -
pitals sogar bei rückständigen Zinsen unbedingt
erlaubt seien *).
Diese Ansicht hält noch Glück *) für die der Theorie
nach konsequenteste: »Weil nämlich das römische Recht in
der Lehre von den Zinsen durch das kanonische Recht und
selbst durch die altere Reichspraxis ganz und gar vernichtet
sei, so müßten die neueren Vorschriften der Reichsgesetze als
das einzige für die Lehre von den Zinsen geltende Recht be-
handelt werden. Diese enthielten aber nirgends ein Verbot,
nach welchem die Zinsen nicht über die Summe des Capi-
tals gefordert werden könnten, sondern gerade umgekehrt be-
deutende Gründe, aus denen man annehmen könne, daß nach
dem Geiste derselben die Zinsen ohne Unterschied über die
Höhe des Capitals lausen können, sie mögen bezahlt oder
rückständig sein.«
Allein, nimmt man auch an, daß das kanonische Recht
durch das allgemeine Zinsverbot die Vorschriften des römi-
schen Rechts über die Zulässigkeit der Zinsen völlig auf-
gehoben habe, so lassen sich nach bekannten allgemeinen
Grundsätzen * 2 3) doch die ausnahmsweisen Zinsverbote
des römischen Rechts dadurch nicht als cassirt betrachten,
wenn sie auch, so lange das allgemeine cononische Zins-
verbot unbedingt galt, darin faktisch aufgegangen waren, oder
als Ausnahmen nicht zur Anwendung kommen konnten.
Sobald demnach später der römische Grundsatz der Zulässig-
keit der Zinsen in Deutschland als Regel anerkannt ward, so
mußten auch die ausnahmsweisen Zinsverbote oder Zinsbe-

') Bgl. die bei Glück, Commentar XXI. S. 109. Not. 39. angeführten
Schriften.
2) a. a. O. S. 109 15.
3) lr. 41 D. de poenis (48, 19.) fr. 80 1). de R. J. cap. 1 in VI
de consiilut. (1, 2.) Thibaut civilist. Abhandl. S. 121 ff.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer