Full text: Volume (Bd. 1 (1841))

C. Sell, Beitrage zur Lehre von der condictio indebiti. 173
gehabt hat, als Tilgung einer bestehenden, wenn auch nicht
vollgültigen obligatio *).

§. 13.
III. Repetitionsgründe einer animo donandi ge-
schehenen Vermögens-Hingabe.
In Bezug auf Vermöge ns-Uebergabe, welche we-
der ob causam futuram, noch ob causam praete-
ritam, also schenkweise geschehen, erkennen die Gesetze der
Repetitionsgründe mehrere und zwar lauter sehr speciell mo-
tivirte an, nämlich:
1. für den Schenker selbst:
a. rechtsbegründeten Widerrufs,
aa. bei donationes inter vivos wegen bewiesener Undank-
barkeit') oder Nichterfüllung des modus'') von Seiten des Be-
schenkten, und wegen nicht erfolgender Ehe bei Geschenken
unter Brautleuten '); bb. bei donationes mortis causa * 2 3 4 5 6)

') L. 8. L. 9. L. 10. 11. 13. L. 19. pr. L. 26. §. 12. L. 32. §. 2.
L. 40. (41.) L. 64. de cond. ind. (12, 6.): debiti vel non debiti
ratio in condictione naturaliter intelligenda est. L. 14. i. f. de
R. C. (12, 1.)
2) Wenn auch die Praxis das durch L. 8. C. de revoc. don. (8, 56.)
begründete singuläre Recht des Patrons, eine seinem libertus ge-
machte Schenkung im Falle nachgeborener Kinder zu revociren, auf
alle Schenkgeber ausgedehnt hat, so muß man sich doch vom theo-
retischen Standpuncte aus aufs Bestimmteste dagegen erklären.
3) L. 10. C. de revoc. don. (8, 56.) L. 7. eod.: Actionem ... ita
porsonalem esse volumus, ut vindicationis tantum habeat effec-
tum, nec in heredem detur, nec tribuatur heredi. §. 2. J. de
don. (2, 7.)
4) L. 3. L. 8. C. de condiet, ob caus. dat. (4. 6.) Dictam legem
donationi, si non impossibilem contineat causam, ab eo, qui
hanc suscepit, non impletam, condictioni facere locum, ju-
ris dictat disciplina.
5) L. 15. C. de don. a. n. (5, 3 ) L. 2. Th. C. de spons. (3, 5.)
6) L. 35. §. 4. eod. Man unterscheide wohl die donatio mortis causa
und donatio morientis. L. 42. §. 1 i. f. eod. — Die Klage, W0-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer