Full text: Volume (Bd. 3 (1844))

158 Dr. Keller, über d. Verhältniß d. ädil. Edicis zum Civilrecht
bestehen, als in einer vollständigen Aufhebung des ganzen
Handels. Man könnte daher annehmen, daß die L. 11. §. 5.
nur eine nähere Erläuterung und Anwendung des kurz zuvor
(im §. 3. derselben Lex) ausgesprochenen Satzes enthielte:
»redliibitionern quoque contineri emti judicio», d h. nach
der obigen Erklärung: auch die Contractsklage könne zu dem
Resultate, daß die Sache redhibirt werde, hinführen. Wenn
daher der Jurist im vorliegenden Falle die actio emti eine
die Auflösung des Vertrages bewirkende Klage nennt (»ex
emto competere act. ad resolvendam emtionem“): so wäre
dies nicht auf ihr eigentliches Ziel und die ihr ursprünglich
beiwohnende Richtung zu beziehen ""), sondern von dem letz-
ten Erfolge zu verstehen, den sie unter Mitwirkung besonderer
Umstände, welche dem Interesse des Käufers gerade jene Ge-
staltung geben, haben kann.
Man könnte aber auch 1U) sogar zugeben, es sei in der
eit. L. 11. §. 5 von einer zunächst und gleich anfänglich auf
Auflösung des Kaufes gerichteten actio emti die Rede m),
ohne durch dieses Zugeständniß die hier aufgestellte Behaup-
tung, daß der Käufer mit der civilrechtlichen Contractsklage
nicht Zurücknahme der gekauften Sache wegen Mangelhaftig-
keit fordern könne, irgendwie zu schwächen oder umzustoßen.

HO) S. noch Unterholzner (a. a. £>. sub Nr. 3).
lu) Und dies ist dem sich zunächst darbietenden Sinne der Worte: »com-
petere act. ad res. act.« jedenfalls noch gemäßer. S. auch noch
die Schlußbemerkung der folgenden Note.
ll2) Zwar ist, wie L. 11. §. 1. D. de contr. emt. lehrt, in dem Falle, wo
der Käufer die Sclavin irrig für eine Jungfrau gehalten hat, der
Kauf an und für sich giltig (»emtio ▼alebit«). Damit steht aber
die Möglichkeit einer ResciffiondesContractS durch Klage bekanntlich
durchaus in keinemWiderspruche. — Vgl. v. Savigny, System des R. R.
Bd. 3, S. 285, Note r. — Die Zulässigkeit einer Anfechtung des
Kaufs überhaupt ist nun aber im vorliegenden Falle, wo der d o I u s
des Verkäufers offenbar den Contract hauptsächlich bewirkte, also als
ein sogenannter dolus eausam dans erscheint, wohl hinlänglich ge-
rechtfertigt.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer