Full text: Volume (Bd. 19 = N.F Bd. 7 (1881))

Uebet die actio negotiorum gestorum directa.

279

wesend gedacht wird, obgleich kein Wort davon'in den Gesetzen
steht, so wird es auch gestattet sein, die Abwesenheit des Do-
minus anzunehmen, von dem Celsus in 1. 71 spricht, zumal da
diese Annahme der einzige Weg ist, aus dem stch der scheinbare,
von Zimmermann S. 266 für unlösbar erklärte, Widerspruch
dieser Stelle mit der oben angeführten 1. 25 §. 1 D. rem ra-
tam hab. heben läßt. Zimmermann a. a. O. S. 259 nennt
die früher von mir ausgestellte Unterscheidung eine willkürlich
in die Stelle hineingetragene und wird ohne Zweifel auch meine
jetzige Unterscheidung so nennen. Ich möchte aber doch fragen,
ob es weniger willkürlich ist, wenn er (a. a. O. S. 131) z. B.
in I. 10 §. 1 D. h. t. die Abwesenheit des Herrn hineinträgt.
Wenn er etwa sagt, es sei grade so möglich, daß I. 25 §. 1 D.
rem rat. hab. von einem Abwesenden handle, als 1. 71 §. 1,
so sage ich, daß das ganz unmöglich ist und zwar wegen des
Inhalts der Stelle. Ich behaupte: es ist nur zufällig, daß Cel-
sus in I. 71 §. 1 nicht absentis procurator sondern bloß pro-
curator gesagt hat. Uebrigens ist die Richtigkeit meiner in Be-
treff der neg. gestio aufgestellten Ansicht unabhängig von der
Frage, wie man sich die I. 71 §. 1 und 2 zu erklären hat.
In Betreff der indebite geleisteten Zahlungen bemerke ich
noch, daß, wie der zur Verwaltung verpflichtete Gestor, so
auch der mit der Verwaltung Beauftragte, das was ihm als
Stellvertreter indebite geleistet ist, an den Geschästsherrn her-
auszugeben hat.
I,. 46 §.4 D. de procur. (3. 3)-Itaque quod ex
lite consecutus erit, sive principaliter ipsius rei no-
mine, sive extrinsecus ob eam rem, debet mandati
judicio restituere, usque adeo, ut et si per errorem
judicis aut injuriam non debitum consecutus fuerit, id
quoque reddere debeat.
Man wird Hier mit Monroy a. a. O. S. 117 sagen müssen:

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer