Full text: Volume (Bd. 14 = N.F Bd. 2 (1875))

Ueber das constitutum possessorium.

357

scheint '2). Obgleich das Grundstück hiernach garnicht zu ihrem
Nachlaß gehörte, so soll doch die Detention, welche der Pächter
für sie ausübte, und nach ihrem Tode sortsetzte, geeignet ge-
wesen sein, durch den bloßen Willen des Erben, der weder
Eigenthümer noch Nießbräucher war, in Besitz verwandelt zu
werden.
Die Repräsentation kann auch durch eine Reihe von Per-
sonen hindurch gehen, weshalb weder der Besitz noch die De-
tention verloren geht, wenn die Sache auf diese Weise in die
dritte oder vierte Hand kommt, und der wirkliche Inhaber viel-
leicht garnicht weiß, wer der Besitzer ist.
1 30 § 6 D. de poss. (41. 2). Si ego tibi commo-
davero, tu Titio qui putet tuum esse, nihilominus
ego id possideo. Et idem erit, si colonus meus fun-
dum locaverit, aut is, apud quem deposueram,
apud alium rursus deposuerit. Et id per quamlibet
plurium personarum factum observandum ita erit.
Das Repräsentationsverhältniß kann aber unterbrochen
werden, ohne daß der Besitz dadurch verloren geht, woraus
sich wiederum ergiebt, daß die Repräsentation weit weniger den
positiven Zweck der Erhaltung des Besitzes hat, als die ne-
gative Bedeutung, daß der Stellvertreter, so wie dessen Stell-
vertreter, nicht den eigenen, sondern nur fremden Besitz aus-
üben, der Besitz also nicht dadurch verloren geht, daß die Sache
in die Detention derselben gelangt. Es soll damit natürlich
nicht geleugnet werden, daß der Stellvertreter unter Umständen
viel zur Aufrechterhaltung des Besitzes beitragen kann. So
bleibt z. B. der Besitz erhalten, wenn der Besitzer selbst de-
jicirt ist, der Stellvertreter aber nicht. Daß aber die Reprä-

12) Keiler, semestr. p. 343 seq. Vergl. Savigny a. a. O. S. 287.
Note 1.
XIV. X. F. II.

24

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer