Full text: Volume (Bd. 17 = N.F Bd. 5 (1879))

Annahme und Annahmeverzug.

385

So entsteht mit der Erfüllung der Schuld ') die actio pigne-
raticia directa auf Rückgabe des zu ihrer Sicherung hingegebe-
nen Pfandes °. Omnis pecunia exsoluta esse debet aut eo
nomine satisfactum esse, ut nascatur pigneraticia actio
fr. 9 §. 3 de pign. act., fr. 40 de solut., res obligatas so-
luto debito restitui debere c. 11 de act, pign. Der gleiche
Effekt tritt aber auch dann ein. wenn der Schuldner zu leisten
bereit war und der Gläubiger die Annahme verweigert hat,
c. 3 de luit, pign.: edicto perpetuo actione proposita pe-
cunia soluta creditori vel si per eum factum sit, quomi-
nus solveretur, ad reddenda, quae pignoris acceperat jure,
eum urgueri, fr. 20 §. 2 de pign. act.: Si per creditorem
stetit, quominus ei solvatur, recte agitur pigneraticia,
wornach Rudorff, de jurisd. edict. §. 100 die Formel der
actio so rekonstruirt: eaque omnis pecunia — soluta eove
nomine satisfactum aut per N. N. factum est, quominus
solveretur. Vgl. auch fr. 6 §. 1 quib. mod. pign., c. 12 de
act. pign. Nur kann sich der beklagte Gläubiger noch während
des Prozesses 2) zur Annahme des Geldes erbieten, in welchem
Falle der Schuldner nachträglich zu leisten hat; daher der letztere
gut daran thut, wenn er das Geld deponirt, und auf das De-
pot verweist. In einer Reihe von Stellen wird denn auch die
Deposition des Geldes vorausgesetzt. Vgl. c. 10 pr. de act.
pign., c. 20 de pign., c. 12 de compens., c. 3 de luit. pign.
Auf demselben Rechtsgrunde beruht es, daß der Hausherr
den Miether mit seinem Hausrath ziehen lassen muß, wenn ihm
der Miethzins vergebens bereit gestellt worden ist; daher hat das
1) Aber sie entsteht auch erst mit der Erfüllung; es ist nicht etwa so,
als ob die Erfüllungspflicht und die Pflicht der Psandrestitution zwei neben
einander bestehende, Zug um Zug zu erfüllende Verpflichtungen wären,
vielmehr: die eine kommt, wenn die andere geht, vgl. OAG. Dresden 13|1
1863 Seuffert XVII 119.
2) Im Formularprozesse mindestens während des Verfahrens in jure.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer