Full text: Volume (Bd. 17 = N.F Bd. 5 (1879))

11. Beiträge zur römisch-rechtlichen Lehre von der Cession zur Ergänzung der Frage von der fingirten Cession

VII.

Beiträge zur römisch-rechtlichen Lehre von der
Cesfion zur Ergänzung der Frage von der
fingirten Cession.
Von
Dr. C Marften.

I.
Für eine richtige Erkenntniß des römischen Rechtes ist die
Annahme einer unbezweifelten Einheit, wie sie äußerlich in der
justinianeischen Kodifikation uns geboten wird, eine keineswegs
günstige gewesen. Wir find, gerade durch diese Voraussetzung,
mit der wir die römischen Rechtsquellen ansehen, selbst wenn wir
einzelne Institute als nicht mit receptirt betrachten, doch im
Ganzen noch aus dem Standpunkte, daß wir sür den konkreten
Fall eine hinlängliche Begründung erbracht zu haben glauben,
wenn wir eine Reihe von Quellenaussprüchen einzeln zusammen-
stellen, und widersprechendes Material durch die verschiedensten
Vereinigungsversuche zu überwinden uns bemühen. Mag diese
Stellung dem römischen Rechte gegenüber zu einer Zeit berech-
tigt gewesen sein, welche in der Beherrschung oder in der Aus-
findung der einzelnen Rechtssätze aus dem röm. Rechte ihre Auf-
gabe fand, selbst aber ohne geschichtliches Derständniß war für

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer