Full text: Volume (Bd. 29 = N.F Bd. 17 (1890))

136

G. Pfizer,

fragen, so wird er uns dem entsprechend antworten: der
Gefäßliebhaber hat (das vergoldete oder ein vergoldetes Gefäß)
mit Willen gekauft, der Bürge hat mit Willen unter-
schrieben. der Diener hat die Stiefel mit Willen gekauft,
der Kaufmann seine Waare mit Willen verkauft, der Rei-
sende das Zimmer im Rappen mit Willen bestellt; strau-
cheln wird der gesunde Menschenverstand höchstens in den
Fällen des Sich-vergreifens in der Sache oder in der Person:
er nimmt Anstand zu sagen, ich habe dem Bettler mit Wil-
len 20 M. gegeben, der Gast habe das Trinkgeld mit
Willen der Mutter der Hausfrau gegeben; dennoch dürfen
wir auch hier den Willen nicht schlechthin verneinen: das
Geldstück habe ich dem Bettler mit Willen gegeben, das
Trinkgeld hat der Gast mit Willen der in der Küchen-
schürze vor ihm stehenden Person in die Hand gedrückt.
Daraus folgt: der Gegensatz von erklärtem
Willen und wirklichem Willen gehört (ebenso wie
der Gegensatz von wirklichem und eigentlichem Willen) weder
der Sprache des Volks noch der Sprache der
echten Wissenschaft an, der Wissenschaft, welche
die Dinge zu erfassen und zu verstehen sucht,
wie sie sind; und daraus folgt weiter, daß es grundver-
kehrt ist, in Fällen des Irrthums die betreffende Willens-
erklärung für nichtig zu erklären. Nur der unverstän-
dige oder der vom Allmachtskitzel getriebene
Gesetzgeber wirst bei jeder Gelege nch eit mit
„Nichtigkeiten" um sich. Es giebr Fälle, wo auch der
verständige Gesetzgeber im Interesse der Ordnung oder der
guten Sitte einem Vorgang, der äußerlich betrachtet eine be-
stimmte rechtliche Wirkung haben würde, diese Wirkung voll-
kommen abspricht, wo er erklärt: es soll von Rechtswegen so
gehalten werden, wie wenn das, was geschehen ist.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer