Full text: Jahrbücher für die Dogmatik des heutigen römischen und deutschen Privatrechts (Bd. 23 = N.F Bd. 11 (1885))

434 vr. O. Bähr, Der deutsche Civilproceß in praktischer Bethätigung.
sondern auch den Charakter des Juristenstandes gefährden;
ganz abgesehen davon, daß die höhere Intelligenz stets auch
die beste Stütze des Charakters ist. Gewöhnt sich unsere Justiz
daran, die ihr anvertrauten Interessen oberflächlich und gleich-
gültig zu behandeln; wird unser Richterstand einerseits zur
Willkür, andererseits zu einem die materielle Gerechtigkeit hint-
ansetzenden Formalismus erzogen, so sinkt damit der Juristen-
ftand nicht blos intellektuell, sondern auch moralisch. Käme
es einmal wirklich dahin, daß das allgemeine Vertrauen, wel-
ches die deutsche Justiz jetzt besitzt und mit schwerer langjähriger
Arbeit errungen hat, wiche, dann würde man doch wieder an
die Wahrheit des alten Spruches erinnert werden: ^U8titia
kunäamantum reZnoruw.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer