Full text: Volume (Bd. 24 (1872))

204 Entscheidungen des R-O.-H.-G. rc. Art. 653, 654, 655, 656, 660.
gewesen nach den im Bremischen Handels- und Schiffsahrtsver-
kehr geltenden Ansichten anzusehen seien.
Das Obergericht brachte auf Appellation des Klägers, durch
Erkenntniß vom 17. Novbr. 1870 den Beweis in dem ersten Decisum
in Wegfall, und veränderte die 2. Copula dahin, daß und welche
äußerlich sichtbare Landbeschädigung an den Ballen bei der Ab-
lieferung sich befunden habe, und daß der dadurch entstandene
Minderwerth 585 Thlr. 20 Gte. oder wie viel weniger betrage;
dem Kläger wurde neben dem allgemeinen und speciellen Gegen-
beweis, auch der Beweis sreigelassen, daß die wider ihn geltend
gemachte Beschädigung zur Zeit des Empfanges der Baumwolle
in New-Orleans äußerlich nicht erkennbar gewesen sei.
Entscheidungsgründe:
I. Nach der Behauptung der Beklagten ist die an der vom
Kläger abgelieferten Baumwolle sich findende Beschädigung eine
Landbeschädigung, eine Beschädigung, welche schon vor der Ein-
nahme der Maare in das Schiff vorhanden gewesen ist, mithin
nicht seit derselben entstanden sein kann. Daraus folgt, daß
Art. 607 des H.-G.-B.
hier nicht in Anwendung zu bringen ist, insofern die in diesem
Artikel erwähnte Haftung e recepto hier nicht in Frage steht.
Die Beklagten leiten die Haftung des Klägers denn auch nur aus
dem von ihm gezeichneten Connossemente her. Hierfür steht
ihnen der
Art. 653 des H.-G.-B.
zur Seite, nach welchem die Ablieferung der Güter an den Em-
pfänger nach Inhalt des Connossements erfolgen muß.
Geht dieser, wie in concreto, dahin, daß der Schiffer die
Güter in good order and condition erhalten hat, so hat er
dieselben auch demgemäß wieder abzuliesern. An sich ist der
Schiffer also für eine an den Gütern bei der Ablieferung sich
findende Beschädigung, welche dem Inhalte des Connossements
widerspricht, verantwortlich. Er kann freilich dieser Verantwort-
lichkeit (bis zum Beweise eines Verschuldens) sich entziehen, wenn
er das Connossement mit dem Zusatze „frei von Beschädigung"
zeichnet,

Art. 659 des H.-G.-B.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer