Full text: Volume (Bd. 9 (1866))

Sachregister.

491

Geschäfts nach dem Tode eines solchen
an einen der beiden übrigen Gesell-
schafter, 440. Die Ausschließung
derselben von der Vertretungsbesug-
niß ist im H.-Register deutlich aus-
zudrücken , 453. Eine Beschränkung
der Befugniß eines solchen blos für
die Haupt - oder blos für die Zweig-
niederlassung zu zeichnen, ist unstatt-
haft, 454. Ein Vertrag, nach welchem
demselben die Rückzahlung seines vol-
len in ein Handelsunternehmen ge-
wendeten Capitals zugesichert worden,
ist rechtlich zulässig, 313. Haftung
des neu eintretenden für die ältern
Gesellfchaftsschulden, 314. S. Han-
delsgesellschaftsforderungen.
Gesellschaftsvertrag, die aus dem-
selben entspringenden gegenseitigen
Rechte der Gesellschafter sind keine
Objecte der Besitzstörung und mithin
auch nicht Gegenstand eines Besitz-
streites, 64.
Gewähr der Mängel, s. Kauf nach
Muster.
Gewerbegeheimniß, s.Geheimniß.
Gewerke, s. Bergwerksgesellschaft.
Gläubiger, geht in dessen Person
eine Aenderung vor. so haben dessen
Rechtsnachfolger sich beim Schuldner
zu erkennen zu geben, auch an dem
stipulirten Zahlungsorte, wenn ihrer
mehrere find, einen gemeinsamen
Mandatar zu bestellen. So lange
dieses nicht geschehen ist, ist der
Schuldner nicht im Verzüge, 192.
Gläubiger eines unverzinslichen
Capitals, ob er verpflichtet ist, die
ihm angebotene Zahlung auf das
Capital anzunehmen und Quittung
zu ertheilen, wenn er noch Zöge-
ruugszinsen zu fordern hat? 189.
Grundstücke, s. Vermittelung.
H.
Handel nach Probe, Beweislast bei
demselben, 407. Täuschung des Käu-
fers über die Probe und Rescission
des Geschäfts aus diesem Grunde,
ebdas. Jrrthum über die Beschaffen-
heit der Waare, ebdas.
Handelsagenten, deren Befugnisse
und die Grenzen ihrer Vollmacht.
302.

H a n d e l s b ü ch e r, durch dieselben kann
das Kaufgeschäft sowohl, als der be-
dungene Preis bewiesen werden, 52.
Die Vorlegung derselben auf Grund
des Art. 37 kommt nur für Rechts-
streitigkeiteu über Handelssachen in
Anwendung, 54. Die Forderung
von Advocatengebühren an einen
Kaufmann eignet sich nicht zur Be-
handlung nach Handelsrecht, 54.
Die Vorlegung notariell beglaubigter
genügt, 86. Ist, wenn Mittheilung
der Handelsbücher verlangt wird, der
Beweis ihrer Existenz zu führen? 59.
Ueber deren Edition und Einsicht-
nahme, 298.
Handelsfirma, die Bezeichnung
einer Gutsherrschaft als Inhaberin
einer solchen genügt nicht, 448; eines
Einzelkaufmanns kann vor Gericht
klagend auftreten, 113. S. Eid.
Handelsgericht, Ansprüche, welche
aus einem Gesellschaftsvertrage un-
mittelbar hervorgehen, gehören vor
dasselbe, 437. S. Bergwerksgesell-
schaft.
Handelsgeschäft, s. Baumaterial,
Pacht und solidarische Verpflichtung.
Handelsgesellschaft, offene, welche
Firma hat dieselbe zu führen? 291.
H a n d e l s g e s e l l s ch a f s f o r d e r u n -
gen einzelner Gesellschafter, actio
pro socio, 388. Aenderungen durch
das H.-G.-B., 390. Das H.-G.-B.
Sachsens, 394.
Handelsgesellschafter, Pflicht der-
selben, die Buchführung zu über-
wachen, auch wenn einem Gesell-
schafter allein dieselbe übertragen ist,
115. Klage auf Eintragung des Wi-
derrufes der einem solchen ertheilren
Befugniß zur Geschäftsführung in
das Handelsregister, 128 flg. Ob ein
solcher für die andern Handelsgesell-
schafter einen Eid leisten könne?460.
Klage auf Eintrag des Widerrufes
der einein solchen zum Betriebe der
Geschäfte der Gesellschaft ertheilten
Befugniß in das Handelsregister,
128.
Handelsgesetzbuch, dessen rückwir-
kende Kraft, wenn sie eintrilt, 68. 69,
insbesondere bezüglich der Art. 271.
272.
Handelsleute von geringem Ge-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer