Full text: Volume (Reg. 1/15 (1869))

86 1. Alphabetisches Sach - Register über Abhandlungen und Entscheidungen^
Prohibitivgesetze oder die guten Sitten verstoßen, entscheiden die Gesetze des-
jenigen Staates, in welchen auf Vollzug geklagt wird, III, 449. Begriff der-
selben nach Art. 275 des H.-G.-B.s, IV, 184. lieber unbewegliche Sachen, IV,
445 und 447. Sind insbesondere auch Verträge, wodurch Iinuiobilien gegen
Feuersgefahr oder stehende Früchte gegen Hagelschaden versichert werden, dar-
unter begriffen? IV, 148, s. Form , schriftliche, IV. lieber Lieferung cours
fähiger Werthpapiere und anderer marktgängiger Maaren, V, 366 flg. lieber
die gegenseitigen Obliegenheiten der Contrahenten bei solchen, V, 366 flg. Be-
deutung der einem solchen Vertrage beigefügten Verabredung: es solle die
Lieferung nach der an einem gewissen Handelsplätze bestehenden Usance erfolgen,
V, 366 flg. 367. Verpflichtung des Dritten, durch den Vertrag seines Agenten
oder Bevollmächtigten, VII, 359. 360. Verpflichtung durch einen Werkführer,
VII, 361. Der Kaufleute mit den Procnristen, Haudlungsgehülfen und Han-
delsreisenden, ob sie der schriftlichen Form bedürfen? IX, 125. Mit Dritten,
ob und inwiefern aus ihnen Rechte entspringen, XI, 66 flg. Der Kaufleute mit
ihren Handlungsgehülfen und der Fabrikbesitzer mit ihren Technikern bedürfen
nicht der schriftlichen Form, XI, 244. Zu Gunsten Dritter sind gültig, XI,
370.371. Bei solchen, in welchen eine Erfüllungszeit zwar nicht genau fest-
bestimmt ist (Art. 357), welche aber auch nicht ohne alle Zeitbestimmung cin-
gegangen sind, müssen die Contrahenten als vom Vertrage abgegangen betrachtet
werden, wenn auch eine desfallsige Androhung nach Art. 356 nicht erfolgte, die
Erfüllungszeit aber bereits so vollständig verstrichcit ist, daß die Leistung eine
wesentlich andere sein würde, XI, 177. Deren Auslegung- XIII, 50.
Vertragsabschluß durch Stellvertreter und das hierdurch begründete Rechts -
Verhältnis zwischen dem Mandanten und dem dritten Contrahenten, II, 101.
Statthaftigkeit der fingirten oder gesetzlichen Cession hierbei, II, 101. Für
Rechnung einer Handelsgesellschaft, II, 217. Wirkung für den einzelnen Gesell-
schafter in Bezug auf dessen Verhältniß zu Dritten, II, 217. Durch Dritte,
IV, 163. Activlegitimation des Dritten, IV, 163. Unbedingter, wer diesen zu
beweisen habe? XII, 392.
Vertragsaufhebung, Zustimmung zu der von einem Theile erklärten durch
Stillschweigen und Nichtvollzug seitens des Andern, VII, 380.
Bertragsbe stimmung, s. Auslegung, IX.
Vertrags!eistung, deren Theilbarkeit, IX, 153.
Vertragserfüllung, s. Verzug, VII.
V er trag s offerte, der Offerent hat nicht das Recht, dem Oblaten das Präjudiz
zu stellen, daß sein Schweigen als Einwilligung werde angesehen werden, IX,
181. Das Behalten unbestellt zugesendeter Lotterieloose- ist nicht verpflichtend,
IX, 182. Das Behalten unbestellt zugesendeter Waaren ist nicht verpflichtend,
IX, 182. Ausnahmen, IX, 182. 183. Insbesondere bei buchhändlerischen
Sendungen, IX, 185, s. Waaren, IX. Deren stillschweigende Acceptation bei
Zusendung unbestellter Waaren mit Factura, besonders bei buchhändlerischen
Artikeln, IX, 178. Voraussetzungen einer stillschweigenden Acceptation, IX,
181.195. 203.
Vertragsschließungsort, Beurtheilung der rechtlichen Wirksamkeit eines
Lieferungsvertrages nach dem Rechte desselben, s. Lieferungsvrt, XIV.
Vertragsverhältniß zwischen Principal und Commis, über dessen Auf-
lösung, III, 248. 457.
Vertrags zinsen, die gemeinrechtliche Beschränkung derselben auf 5 p. C. im
Falle eines Unterpfandes ist durch das H.-G.-B. beseitigt, IX, 81.
Vertretungsbesugniß bei offenen Handelsgesellschaften, deren Eintragung,
s. Eintragung, X. S. Gesellschafter, X V.
Verwalter fremder Güter, kann derselbe eine Unterschlagung begehen? XI, 247.
Verwaltungsrath, s. Actiengesellschaft und Eid, VII. S. Actiengesell-
schaft, X.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer