Full text: Volume (Reg. 1/15 (1869))

1. Alphabetisches Sach - Register über Abhandlungen und Entscheidungen. 85
durch ärztliches Attest nachgewiesen ist, sondern erst in dem auf Zahlung der
Versicherungssumme angestellten Processe durch Zeugniß des Arztes dargethan
werden soll ? Ist der Arzt zur Ausstellung eines Ältestes über den Tod des
Versicherten rechtlich verpflichtet? V, 293. Wenn ist derselbe perfect? IX, 288.
Auslösung der Police nach bereits ausgebrochenem Brande, IX, 288. Anfecht-
barkeit des Versicherungsvertrags wegen Jrrthums des Generalagenten, X,
407. S. Kündigung, X. Dessen Kündigung, XI, 311. Ob derselbe, der im
Interesse eines Dritten abgeschlossen, diesem eine Klage gewährt? XI, 313. S.
Binnenversicherungöverträge,IX. Perfection, XI, 319. Anzeigen beim Abschluß,
XIV, 303. Perfection und Erfüllungsort, XV, 132, s. Feuerversicherung, XV.
Versicherungsverträge, deren Perfection, VII, 367. Näheres hierüber,
VII, 367.
Vvrsio iu rem findet statt bei einem Erwerb in Folge Auftrags oder erfolgter
Genehmigung, XI, 252.
Versprechen eines kaufmännischen Darlehns gegen hypothekarische Versicherung,
IX, 322. Das Versprechen, sich bei dem Gläubiger einfinden und die Forde-
rung begleichen zu wollen, ist kein verbindliches, XII, 198.
Versteigerungen, über die im Gebiete des Handelsrechts, IV, 261 flg.
Vertrag, schriftlicher, der Nachweis, daß er im Widerspruch stehe mit dem, was
die Parteien in Wirklichkeit verabredet haben, genügt, um denselben unwirksam
zu machen, V, 266. Unter Anwesenden, V, 4. Nach welchen Gesetzen derselbe
zu beurtheilen? V, 4. Zwischen dem Kaufmann und Handlungsgehülfen,
dessen Form, V, 249. Ist ein solcher vor Einführung des H.-G.-B.s geschlossen,
erstreckt sich aber in seiner Dauer und Wirkung in die Zeit der bereits einge-
tretenen Herrschaft des H.-G.-B.s hinein, so sind bei richterlicher Beurtheilung
der aus demselben entstandenen Rechte und Pflichten beider Theile die frühern
Gesetze maßgebend, VI, 27. Dieses greift namentlich auch bezüglich des Dienst-
verhältnisses zwischen Principal und Handlungsdiener und der Auflösung des-
selben Platz, ebendas. S. Kaufpreis, Interpretation und Schrift, VI. Zweiseitiger
lästiger, ist in einem solchen dem Einen Contrahenten von dem Andern die
Ausführung eines Geschäfts oder eines Auftrages für die ganze Dauer des
Geschäfts oder für eine bestimmte Zeit übertragen und dafür eine Gegenleistung
versprochen, so kann der Auftraggeber zwar die Annahme der Leistungen des
Beauftragten verweigern, er muß aber die seinerseits übernommenen contract-
lichen Pflichten erfüllen, VII, 218. Schriftlicher, ist er gültig, wenn denselben
ein Contrahent blos mit seinem richtigen Vornamen unterzeichnet? IX, 176.
Die gemeinrechtliche Bestimmung, daß, wenn sich die Parteien ausdrücklich zu
einem solchen verabredet haben, derselbe vor der Unterschrift nicht für geschlossen
zu achten sei, ist rücksichtlich der Handelsgeschäfte durch Art. 317 nicht auf-
gehoben, IX, 87, s. Vertrag, IX. Ist derselbe gültig, wenn er erst nieder-
geschrieben ist, nachdem die Contrahenten ihre Namen auf das Papier gesetzt
hatten? IX, 177. Rücktritt von demselben, IX, 196, in welchem einem Com-
missionär eine Belohnung für den Nachweis eines Käufers vom Verkäufer
zugesichert ist, wird dadurch, daß deren Höhe in das Ermessen des Letzteren
gestellt ist, nicht ungültig, IX, 212. Nichtigkeit desselben in Bezug auf Kauf
und Verkauf von Spielbankactien, s. Spielbankactien, X, 417. S. Contocurrent.
Fixgeschäft. Vieheinkauf, XI. Dessen Abschluß durch stillschweigende Willens-
erklärung, insbesondere bei Ueberschreitung einer Bestellung, XII, 299. Zu
Gunsten eines Dritten, ist gültig, XIII, 12. Verbindlichkeit des Paciscenten
aus demselben, XIII, 13. Der Uebernehmer der Schuld eines Andern und
dieser selbst haften solidarisch, XIII, 13. Ueber dessen Abschluß muß der Con-
sens der Contrahenten vorhanden sein, XIII, 307, s. Kauf- und Lieferungsver-
trag, XIII.
Verträge, zwischen Inländern und Ausländern sind nach den Rechten, die am
Orte des Abschlusses gelten, zu beurtheilen, 111,449. Bei solchen, die gegen

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer