Full text: Volume (Reg. 1/15 (1869))

64 1. Alphabetisches Sach-Register über Abhandlungen und Entscheidungen.
Erfüllung, welcher ist derselbe, wenn die Lieferung von einem bestimmten Orte
ab versprochen ist? XII, 304. Wie sind die Worte des Art. 357 am Orte der
geschuldeten Lieferung zu verstehen? ebendas.
Ortsgebrauch, s. Kündigungsfrist, VII, s. Kaufpreis, X.

P.
Pacht, ist das Rechtsverhältniß aus dem Pachte eines Etablissements ein Han-
delsgeschäft? IX, 321.
P a ch t e r der Rathskellerei ist Kaufmann, XI, 347. S. Versicherungsvertrag, XI.
Pactum commissorium, s. commifforischer Vertrag, IX.
P a p i e r e au porteur. Gehören zu diesen Policen, denen die Clausel beigefügt ist,
daß die Versicherungssumme an den Präsentanten ohne Prüfung seiner Legiti-
mation ausgemhlt werden solle, I, 228. Geldgleiche, was darunter zu ver-
stehen? XI, 263.
Papiergeld, ausländisches, ob es angenommen werden muß? XI, 265.
Paquet, s. Disposition, XIII.
Partei, s. Gerichtsstand, X.
Partialobligationen. Der Vermittler von Privatanlehen gegen eine Haupt-
schuldverschreibung unter Ausgabe von Partialobligationen ist nur Bevoll-
mächtigter, X, 235 flg. Er hat kein Klagrecht auf Erleg der zur Amortisation
der Partialobligationen bestimmten Beträge, X, 236.
Passiva, s. Veräußerung, VIII.
Passivlegirimation, der Kläger muß darthun, daß der Beklagte alleiniger
oder Mitinhaber der Firma sei, XI, 489.
Paßwesen, s. Nordd. Bund, XIV.
Paulianische Klage, XIII, 48.
Perfection, s. Versicherungsverträge, VII. Eines Kaufgeschäfts durch An-
nahme übersandter Maaren, wenn dieselbe vorhanden? VIII, 165. S. Waaren,
bestellte. VIII.
Persönlichkeit, juristische, ob solche der offenen Handelsgesellschaft zukommt?
H 392
Person, moralische, s. Aktiengesellschaft, ausländische, IX.
Personalarrest, Aufhebung desselben, s. Nordd. Bund, XIV.
Personen, deren Gewerbe nicht über den Umfang des Handwerksbetriebes hin-
ausgeht, II, 33. In einem Handelslocale angestellte, s. Laden, offener, VH.
Personenfuhrwerk, s. Frachtführer, X.
Pfand, s. Faustpfand, VII. X. Richterliches, auch bei diesem hat der Art. 310
Anwendung, XII, 186.
Psandbesitzer, derselbe ist gleich dem Depositar zur alsbaldigen Anzeige eines
die Sache betroffenen Schadens oder Verlustes verpflichtet, VII, 231.
Pfandbrief-Institut, s. Gesetzgebung, XIV.
Pfandgläubiger, s. Verpfändung von Werthpapieren, VIII. Ist nur nach
vollständiger Befriedigung zur Rückgabe des Pfandes verpflichtet, IX, 340.
Pfandklage, wenn sie unstatthaft ist? IX, 341.
Pfandrecht, s. Spediteur, II. Des Spediteurs, die Bestimmungen desArt.
407 und 409 über die Art und Weise, wie das erworbene zu realisiren sei,
haben auch aus solche Fälle Anwendung, in welchen dasselbe zwar vor der
Wirksamkeit des H.-G.-B. erworben wurde, jedoch unter der Herrschaft des
letztem geltend gemacht werden soll, V, 225. Voraussetzung der Klage auf
Schadenersatz wegen Entziehung des Pfandrechtes, IX, 239. Anwendbarkeit
des Art. 310 auf das richterliche Pfandrecht, X, 240. Art. 310 macht keinen
Unterschied zwischen den im Art. 10 erwähnten Kategorien von Kaufleuten,
X, 240. Aus Loosen, die bei einer Deckungsanweisung mit dem Vorbehalte,

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer