Full text: Volume (Reg. 1/15 (1869))

Ouellenregister.

139

Art. des
H.-G.-B.

Inhalt der Erörterungen und Nachweisung der Bände- und Seitenzahlen.

Fünfter Titel.
Von den Procuristen und Handlungsbevollmächtigten.
Art. 41—56.

41—56.
41.
41. 114.
41, Abs. 3.
86, Abs. 2.
Nr. 4. 229.
41—56.58.66
bis 84. 311.
343. 360 bis
378. 379 bis
398.
41. 44. 227
bis 241.

41. 42.

41 ff .47 ff.
55 ff.

41.
41. (57.)

41 ftg. zu
Buch 1, Tit.
5 u. 6.

41.

42. 47. 85 ff.
460. 502.

42. (111.)

42flg.
42.

Von den Procuristen und Handlungsbevollmächtigten, I, 41—78.
Zur Erläuterung des Art. 41 des allg. deutsch. H.-G.-B.s, III, 169.
Kann ein offener Gesellschafter Procurist der Gesellschaft sein? 1,147.
Ist eine Beschränkung der Procura des Inhaltes, daß einem Pro-
curisten nur in Gemeinschaft mit einem Inhaber der Firma oder
mit einem Vorstandsmitgliede der Actiengesellschaft die Vertretung
der Firma zusteht, zulässig, I, 275—278.
Rechtliche Natur und Arten der handelsrechtlichen Mandatare und
und Vermittler, IV, 216—222.

Die Bevollmächtigten und Beamten einer Actiengesellschaft sind nicht
als Procuristen oder Handelsbevollmächtigte anznsehen, der 5. Tit.
des 1. Buches des H.-G.-B.s hat daher auf dieselben keine An-
wendung. Die eventuelle Ermächtigung, die Firma in Abwesen-
heit des Firmazeichners p. pa. zeichnen zu dürfen, ist gesetzwidrig;
es muß das ganz bestimmte Recht, die Firma zu zeichnen, ertheilt
werden, V, 215.
Kann ein Principal aus Grund der wider sein Wissen und Willen
im Wechselprocesse abgegebenen Erklärungen seines Procuristen
zu Zahlung nach Wechselrecht verurtheilt werden? VII, 418.
lieber die Voraussetzungen der Haftpflicht des Principals für die
durch entlassene Handlungsbevollmächtigte, Procuristen und ein-
fache Bevollmächtigte (sog. Agenten) verübten Betrugshandlungen,
VII, 67 flg.
Zulässigkeit der Eideszuschiebung über die Behauptung, daß ein
Kaufmann einem bestimmten Dritten Procura ertheilt habe,
VII, 169.
Unter der Bezeichnung: „Handlungsgehülfe" in §2, Nr. 3 des preuß.
Gesetzes vom 31. März 1838 ist das gesammte Handlungspersonal,
auch der Factor (Procurist), sofern er als ein Gehülfe in der
Handlung ausgenommen worden ist, zu verstehen. Auch der Pro-
visor in'einer Apotheke ist mit inbegriffen, X, 315.
Die Befugnisse des Agenten, XII, 382.
Ist der Procurist Handlungsbevollmächtigter oder Specialmanda-
tar? XIII, 111.
Oertliche Anwendung der Gesetze über das Mandats- und Societäts-
verhältniß, V, 7—11.
Eidesstattliche Atteste müssen von den Handlungsinhabern, dürfen
aber nicht mit der Handlungsfirma oder vom Procuristen unter-
schrieben sein, IX, 120.
Inwieweit erstreckt sich die Procura auch auf Rechtshandlungen vor
den Strafgerichtsbehörden? XI, 59 flg.
Der Artikel bezieht sich nur auf das Verhältniß des Principals und
des Procuristen zu Dritten, XV, 413.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer