Full text: Volume (Reg. 1/15 (1869))

a) Der Verfasser der Abhandlungen.

101

von Kräwel, Appellationsgerichtsrath zu Naumburg: Wann muß der Gläubi-
ger, welcher das Zurückbehaltungsrecht ausübt, den Schuldner nach Art. 315
des H.-G.-B.s hiervon benachricheigen? X, 30.
Derselbe: lieber die Haftung des neueiutretenden Gesellschafters für die früheren
Gesellschaftsschulden, XI, 75.
Derselbe: Gewähr der Mängel Lei Platzgeschäften, XI, 85. Ueber die Rechte
und Pflichten des Commissionärs, welcher nach Art. 376 des H.-G.-B.s als
Selbstkäufer oder Sclbstverkänfer auftritt, XI, 110. Ueber das Kündigunqs-
recht des Commissionärs und dessen Befugniß, einen dem Auftraggeber ge-
machten Vorschuß zurückzufordern, XI, 350. Ueber die Einrichtung von Han-
delsgerichten in den Ländern des norddeutschen Bundes, XI, 419.
Derselbe: Beantwortung der Frage: „Inwieweit haftet der Uebernehmer einer
Handelsfirma für die Handelsschulden des früheren Inhabers dieser Firma
nach den Vorschriften des allg. deutsch. H.-G.-B.s" und Vorschläge zur gesetz-
lichen Regelung dieser Frage, XII, 48.
Derselbe: 1. Ueber die selbstständige Befugniß der Erben, die offene Handels-
gesellschaft fortzusetzen, in welcher ihr Erblasser gestanden hat. Art. 123, Nr. 2
des H.-G.-B s. 2. Ist die Liquidation allemal die Folge der Auflösung einer
offenen Handelsgesellschaft? Art. 133. 3. Ueber das Recht: die Firma einer
aufgelösten offenen Handelsgesellschaft fortzuführen. Art. 24, XIII, 388.
Derselbe: Inwieweit erwirbt der Uebernehmer einer Firma die ausstehenden
Forderungen aus Handelsgeschäften des Veräußerers nach den Vorschriften des
H.-G.-B.-s, XV, 249.
Derselbe: Erlöscht mit der Concurseröffnung ohne Weiteres die Firma?
X V, 257.
Kuhn, Carl, Dr. jur., in Weimar: Das Frachtgeschäft, VI, 335.

L.

Lade, Carl, Amtsaccesstst zu Hademar im Herzogthum Nassau: Welche Wirkung
hat die Einführung des allg. deutsch. H.-G.-B.s auf die particularrechtlich vor-
geschriebene Form der Viehhändel? VI, 274.
Ladenburg, Dr., Obergerichtsadvocat in Mannheim: Handwerker sind nicht
Kaufleute, III, 413 - 426.
Derselbe: Handwerkerverbindungen, III, 427.
Derselbe: Art 216 des allg. deutsch. H.-G.-B.s, VI, 206.
Derselbe: Die Anweisung, X, 35.
Derselbe: Das Lieferungsgeschäft, XIV, 8.
Lesse, Kreisrichter zu Thorn: Ueber Zweigniederlassungen und deren Ein-
tragung in das Handelsregister, I, 255—264.
Derselbe: Sind die Stationsverwaltungen der Eisenbahnqesellschaften als
Zweigniederlassungen anzusehen? II, 285—290.
Derselbe: Bemerkungen über die Commanditgesellschaft auf Actien, insbes.
deren Gründung iArt. 173—178), III, 180.
Derselbe: Inwieweit sind durch Art. 317 des H.-G.-B.s die Vorschriften des
Preuß. allgem. L.-R.s über die schriftliche Form der Verträge für beseitigt zu
erachten? IV, 138—147.
Derselbe: Ein Beitrag zur örtl. Geltung der Handelsrechtssätze, V, 1—7.
Derselbe: Kauf auf Credit, VI, 269.
Derselbe: Bemerkungen zu den Art. 300—305 des allg. deutsch. H.-G.-B.s
vom Standpunkte des preuß. allg. Landrechts, IX, 10.
Lincke, Justizamtsactuar in Glauchau: I. Unter welchen Voraussetzungen ist die
Seiten einer Eisenbahngesellschaft im Voraus bestimmte Beschränkung in
Bezug auf den Eintritt und Umfang der Verpflichtung zum Schadenersatz^M»-
Dritte rechtsverbindlich? Unwirksamkeit des oontraotus, ns üolns pn^Stetgrf;

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer