Full text: Volume (Reg. 1/15 (1869))

100

2. Alphabetisches Namen-Register.

mäßig festgesetzte Lieferungstermin für beide Theile augenblicklich abgelaufen
sein soll, wenn einer der Contrahenten durch Zahlungseinstellung unfähig
wird, seine Verbindlichkeit zu erfüllen, XII, 101.
Koch, R., Stadt- und Kreisrichter in Danzig, jetzt Stadtgerichtsrath in Berlin:
Zur Würdigung des allg. deutsch. H.-G.-B.s, besonders in volkswirthschaftlicher
Hinsicht, I, 431—449.
Derselbe: Das Speditionsgeschäft in seiner heutigen Gestalt, II, 447—484.
Derselbe: Untersuchungs- und Anzeigepflicht des Käufers bei nicht empfang-
barer Waare. Zulässigkeit des Decorts am Kaufpreise. Platzgeschäft, III, 301.
Derselbe: Handelsgebräuche beim Getreidehandel in Danzig, III, 335—351.
Derselbe: lieber Versteigerungen, insonderheit im Gebiete des Handelsrechts,
IV, 261.
Derselbe: Handelsgebräuche, IV, 280.
Derselbe: Einige Bemerkungen über das Abrechnungsgeschäft, IV, 481—486.
Derselbe: Ueber die Behandlung der Rohstossvereine nach Handelsrecht, V, 46.
Ueber Consumvereine, ebendas. 60.
Derselbe: Miethe ohne Zinsabrede, V, 205.
Derselbe: Der preuß. Gesetzentwurf, betr. die privatliche Stellung der Erwerbs-
und Wirthschaftsgenossen, vom 2. Febr. 1866, VIII, 350.
Derselbe: Die privatrechlliche Stellung der Erwerbs- und Wirthschaftsgenossen-
schaften. Zweiter Artikel, X, I. Dritter Artikel, X, 295. Handelsgebräuche in
Danzig, X, 121.
Derselbe: Die Justizministerial-Jnstruction vom 2. Mai 1867 zum Preuß.
Genossenschaftsgesetz vom 27. März 1867, XI, 405. Der preuß. Gesetzentwurf,
betr. die Pflichten der Handelsmäkler, XII, 134.
von Krawel, Appellationsgerichtsrath zu Naumburg: Das Zahlungsver-
sprechen ohne Angabe des Verpflichtungsgrundes nach dem allgem. deutschen
H.-G.-B., I, 340—351.
Derselbe: 1. Sind die Vorschriften des deutsch. H.-G.-B.s auf die auf Selbst-
hülfe gegründeten deutschen Erwerbs- und Wirthschaftsgenossenschaften an-
wendbar? 2. Inwieweit finden aus Versicherungsgesellschaften die Vorschriften
des deutsch. H.-G.-B.s Anwendung? II, 344—360.
Derselbe: Inwieweit haftet der Frachtführer und Schiffer für Verlust, insbe-
sondere durch Diebstahl, des Frachtgutes? II, 425.
Derselbe: Wie heißt es: Handelsbücher oder Handlungsbücher? III, 167—168.
Derselbe: Zur Erläuterung des Art. 41 des allgem. deutsch. H.-G.-B.s, III,
169—180
Derselbe: Zur Erläuterung der die offene Gesellschaft betr. Art. 93—97.
102—104. 110. 111. 115—119. 122. 123. 133. 136. 142.143 und 144 des
allg. deutsch. H.-G -B.s, IV, 1—67.
Derselbe: Zur Lehre von der Commanditgesellschast, namentlich zu Art. 150.
163 und 165 des H.-G.-B.s, V, 95. Zur Lehre von der Commanditgesellschast
auf Actien, insbes. zu Art. 173. 174. 175. 178.180.182.183. 197 und 199
des H.-G.-B.s, V, 109.
Derselbe: Ueber die Form der Bürgschaft nach d. allg. deutsch. H.-G.-B., V, 129.
Derselbe: Ueber die Verpflichtung des Empfängers, dem Frachtführer die Ver-
läge zu erstatten, I, 516—518.
Derselbe: Ueber die Zulässigkeit der Kündigung des mit einem Handlungs-
diener geschlossenen Dienstvertrags, VIII, 390. Zur Erläuterung der Worte
des Art. 347 des H.-G.-B.s: „soweit dies nach dem ordnungsmäßigen Ge-
schäftsgänge thunlich ist", VIII, 460. Genügt es, wenn im Falle des Art. 347,
Absatz 1 des H.-G.-B.s der Käufer im Allgemeinen seine Unzufriedenheit mit
der empfangenen Waare anzeigt, oder bedarf es der Angabe der emzelnen
gefundenen Mängel? VIII, 461. Der Commissionär als Selbstkäufer oder
Selbstverkäufer nach Art. 376 des H.-G.-B.s, VIII, 464.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer