Full text: Volume (Bd. 20 (1871))

Königreich Preußen. Zu Art. 355. 363
Behausung des Verklagten der vertragsmäßige Lieferungsort ge-
wesen sei.
(Erk. des Appellationsgerichts zu Cassel vom 29. Nov. 1869.)
Zu Art. 355.
Art. 355 auf Tausch angewendet.
Der Kläger hat mit dem Verklagten einen Vertrag dahin ab-
geschlossen, daß er ihm 200 Ctr. Juniroggen frei Gerstungen,
dieser ihm dagegen am 31. Mai 200 Ctr. Effectivroggen d. h.
innerhalb 8 Tagen, frei Marburg liefere. Kläger hat seinerseits
geliefert, Verklagter dagegen ist in Verzug gekommen. „In ana-
loger Anordnung des Art. 355 des H.-G.-B. war Kläger berechtigt,
von dem Vertrage wegen des Verzugs des Verklagten abzugehen,
folgeweise aber Verklagter verpflichtet, dem Kläger das aus dem-
selben Empfangene zurückzuerstatten, mithin, da dieses in Natur
wegen des schwankenden Preises des Roggens unthunlich war, den
Preis zu ersetzen, welchen die vom Kläger empfangene Roggenquan-
tität zur Zeit deren Lieferung hätte."
(Erk. des Appellationsgerichts zu Cassel vom 24. Mai 1869.)

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer