Full text: Volume (Reg. 16/25 (1872))

74 1. Alphabetisches Sach-Register über Abhandlungen und Entscheidungen.

insbesondere im Falle der Vereinbarung sofortiger directer Beförderung. Die
Bezeichnung der besondern Beschaffenheit einer Waare in der Faktura ist
nicht geboten, XXV, 11. S. Verkäufer, XXIII. Umfang der Verpflichtung
des säumigen Contrahenten zum Kostenersatz, XIX, 89. Eintritt des Ver-
zugs mit sofortigem Ablauf des stipulirten Zahlungszieles, XXIII, 485. S.
Anzeigepflicht, Schadensersatzanfpruch, XXV. S. Handel, abgeschlossener über
verschiedene Artikel, XXV, 538. Begriff und Voraussetzung desselben, XXV, 486.
Verzugsetzung durch Androhung anderweiten Verkaufs kann durch Geschäfts-
briefe'geschehen, XIX, 172. S! Spediteur, XXV, 359.
Verzugszinsen, ob sie als fällige Forderungen zu betrachten? XVII, 245.
Gesetzliche, von welchem Tage sie laufen? XIX, 98. Verzugszinsen von
Ztnfen, wann sie verlangt werden können? XVII, 245.
Volljährigkeit, wer sie durch Niederlassung an einem bestimmten Orte
erlangt hat, verliert sie auch durch Aenderung des Wohnsitzes nicht wieder,
XXII, 274. Die Frage der Volljährigkeit richtet sich nach dem jeweiligen
Wohnsitz, XXII, 274.
Vollmacht eines Handlungsbevollmächtigten, Umfang ihrer Wirkung in Be-
zug auf später gepflogene Verhandlungen, XVII, 186, s. Widerruflichkeit,
XVII. S. Registrirung, XVII. S. Cridar, XX. S. Kauf, XXI. Voll-
macht zu Handelsgeschäften als Handelsgeschäft, XVIII, 232, s. Hauptagent,
XVII. Vollmacht in Handelsgeschäften, Beurtheilung der Gränzen einer
solchen, XVIII, 141. Eine zum Verkauf dem Agenten ertheilte Vollmacht
bindet den Vollmachtgeber bis zu ihrer Zurücknahme, XIX, 19.
Vollmachtsumfang, s. Handlungsbevollmächtigter, XXII.
Vollmachtsverhältniß, muß bewiesen werden, XVIII, 143; sonst haftet
der angebliche Bevollmächtigte selbst, ebendas. Angabe des Vollmachtsver-
hältnisses bei Wechselunterschriften, XX, 64.
Vollzugsanzeige, s. Commissionsgeschäft, XXII.
Vorausklage, Einrede derselben findet gegen die Firma des vor Verfall
eines Wechsels ausgetretenen Theilhabers nicht statt, XIX, 317.
Vorbehalt, f. Zahlungen, XXIII.
Vormerke, nur die erheblichen auf dem Wechsel befindlichen muß der Protest
abschriftlich mitenthalten, XX, 465.
Vorschußcasse, wenn sie gewerbemäßig Bankiergeschäfte betreibt, gehört in
die Kategorie der Kaufleute, XXI, 101.
Borfchußverein, Organ zu seiner Vertretung und Legitimation desselben,
XVIII, 99. Wirksamkeit der Vorschriften der Statuten, XVIII, 99. Dessen
Befugniß vor Gericht aufzutreten, XVIII, 99. Rechtsfähigkeit der nicht in
das Genossenschaftsregister eingetragenen Vorschußvereine, X VIII, 104. Legi-
timation des jVorstandes, XVIII, 104. Mit dem Anträge auf Vorlegung
der gegnerischen Haudelsbücher muß noch ausgeführt fein, was für den Fall
der Weigerung der Partei, ihre Bücher vorzulegen, als erwiesen anzunehmen
fei, XXI, 30. Auf einen Vorschußverein, welcher Handelsgeschäfte macht,
haben die Bestimmungen des Art. 37 Anwendung, XXI, 29. S. Genossen-
schaft, eingetragene, XXIII.
Vorschußzahlung, kleine für einen Verwandten, welchen Charakter sie trägt?
XIX, 80.
Vorstand einer Versicherungsgesellschaft. Eidesleistung durch denselben, XVII,
227. S. Aktiengesellschaft, XXII.
W.
Waare, wann der Ankauf einer solchen ein Handelsgeschäft ist, XXIV, 44.
Wann der Ankauf einer solchen kein Handelsgeschäft ist, XXIV, 43. S.
Verkauf, XXIII. Deren Verkauf, s. Einkaufsofferte, XXIII. Verfolgungs-
recht des Absenders einer solchen; Pfandrecht resp. Retentionsrecht des
Spediteurs, XXIII, 12. S. Verkaufsabschluß, XXII. S. Verkäufer, XXIII.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer