Full text: Volume (Reg. 16/25 (1872))

54 1. Alphabetisches Sach-Register über Abhandlungen und Entscheidungen
*
Postanstalt, Haftpflicht derselben, s. Telegraphenvereinsvertrag, XXII.
Postgesetze, Vergleichung der deutschen in Bezug auf die Ablieferung der
Poststücke in das Haus des Adressaten, XX, 364. flg.
Poststücke, s. Ablieferung, XX.
Po st vereinsvertrag vom 18. August 1860 im Zusammenhalt mit dem
Postvertrag zwischen dem norddeutschen Bund und Bayern vom 23. November
1867, XXII, 38.
Po st vertrag, s. Postvereinsvertrag, XXII.
Prämien, s. Hauptagent, XVII.
Prämienbeträge, Einhebung derselben, s. Lebensversicherungsvertrag,XXIV.
Prämiengeschäft, XX, 423. S. Differenzgeschäfte, XXIV. Keine Com-
pensation des Lieferungs- und des Prämiengeschäfts, XXV, 308. Das
Prämiengeschäft enthält eine Versicherung gegen den Verlust, der aus dem
Steigen oder Fallen der Course entsteht, XXV, 308. Das Prämiengeschäft
hat Fixcharacter, XXV, 308. Rücktritt von einem Prämiengeschäft wegen
nicht rechtzeitig gelieferter Nummern-Aufgabe, XXV, 579.
Prämiennachschüsse, Anfechtung der Ausschreibung von solchen, s. Feuer-
versicherung auf Gegenseitigkeit, XXIV. Pflicht zur Zahlung der Prämien-
nachschüsse, Anspruch eines Generalagenten auf Provision aus eingehobenen,
s. Feuerversicherung auf Gegenseitigkeit, XXIV.
Prämienzahler, s. Lebensversicheruugssumme, XXI.
Präsentation und Protesterhebung an einem weder durch das Gesetz be-
stimmten, noch aus dem Wechsel ersichtlichen Orte ist ohne rechtliche Wirkung,
XXV. 715.
Präsentationsfrist, s. Sichtwechsel, XXV.
Preis, Festsetzung desselben, s. Waare, XVIII.
Preisbestimmung der Waare nach der Qualität derselben; wem fällt bei
solcher die Beweislast zu? XXII, 436.
Preisdifferenz, Forderung derselben seitens des Verkäufers, XIX, 133.
Preisgrenze, s. Commissionär, XXII.
Preisminderung, s. Dispositionsstellung. Actio und exceptio quanti
minoris, XVI. Einrede nach verbrauchter mangelhafter Waare ist statthaft,
XVII, 273—276. S. Redhibition, XXII.
Preußen, Gesetzgebung daselbst, XVII, 159 flg. Zusammenstellung, 14. der
preußischen Prchudicien, XVII, 161 flg.
Principal, dessen Entschädigungsansprüche gegen den vor der Zeit aus der
Lehre genommenen Lehrling, XVII, 195, s. Engagementsverträge. Hand-
lungsbevollmächtigte, XVII. Wann der Principal an die Handlung seines
Procuristen nicht gebunden ist? XVIII, 128. Voraussetzungen der Haft-
pflicht des Principals für die dem Lehrlinge zugestoßenen Unglücksfälle, XVI,
332. S. Procurist, XXI. Der Principal darf nicht, ohne zuvorige Rech-
nungslegung, einzelne Einnahmeposten von dem Verwalter einfordern,
XXIII, 375.
Privatforderungen, s. Handelsgesellschaft, XXIV.
Privatgläubiger, s. Gesellschaft, XX.
Privatverkauf, s. Verkäufer, XXIII.
Privataermögen, s. Konkursmasse, XXIII.
Privatversicherungen, zur Lehre von denselben, XXII, 263. S. Ver-
sicherungsvertrag, XXII.
Probe, Schiffer- resp. Ablader-Probe, XVI, 237. Kauf nach Probe, XVI,
124, 129, 131.
Probemäßigkeit der Waare, s. Verkauf, XXIII.
Probewidrigkeit, Klage auf anderweite Lieferung unter Ablehnung der
probewidrigen bei verlorener Probe, XIX, 294. Substantiirung und Be-
weisfaffung, XIX, 293.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer