Full text: Volume (Reg. 16/25 (1872))

42 1. Alphabetisches Sach-Regifter über Abhandlungen und Entscheidungen.
genommener Kauf muß sogleich zurückgewiesen werden, XIX, 183. Folgen
der mangelnden Einigung über Nebenpunkte bei dem Kaufe, XX, 449.
Unterscheidungsmerkmale des Kaufes von einem Discontogeschäft, XXI, 457.
Die Vollmacht znm Abschlüsse eines Kaufes, was sie in sich saßt? XXI, 47.
Wodurch den Kauf der Absender erfüllt, s. Absender, XXII. Kauf von
Waaren durch einen Ehegatten; bei demselben genügt deren Uebergabe an den
Ehemann, XXIV, 467. Kauf behufs der Weiterbegebung der Waare an
einen Concurrenten des Verkäufers ist wegen Jrrthum des letzteren über
die Person des wahren Käufers nicht anfechtbar, XXV, 331, s. Blumen-
zwiebel, XXV. S. Eigenthumsübergang, Handel, Probe, XVI. S. Com-
missionsgeschäft, XVIII. S. Bestellung, XX. S. Vereinbarung, XXI.
XXV, 382. Kauf beweglicher Sachen ist auch dann ein Handelsgeschäft,
wenn er mit einem Bauaccordvertrage in Verbindung steht, XXI, 364.
Alternativer, XXII, 104. Auf Besicht, XXIII, 22. Nach Muster, Muster-
mäßigkeit der Waare bei demselben, XIX, 99. Nach Muster, Verpflichtung
des Käufers, XXI, 159. Auf Probe. Rechtliche Bedeutung der Abrede, daß
nicht Konvenirendes vom Käufer nach acht Tagen umgetauscht werden könne,
XXIII, 334. Auf Probe. Beweislast bei demselben, XXIII, 335. Nach
Probe, kann bei demselben die gesetzliche Gewährungspflicht durch Handels-
gebräuche abgeändert werden? Beweislast über die Probewidrigkeit. Wahrung
der Rechte des Käufers und der Mangelhaftigkeit einer von einem andern
Orte übersendeten Waare bei rechtzeitiger Rüge des Mangels. Rechte des
Käufers beim Mangel einer vorbedungenen Eigenschaft und inzwischen erfolgten
Verbrauch der Waare, XVII. 272 flg. Nach Probe, XVIII, 85. Nach
Muster oder Probe, was es zu dessen Perfection bedarf? Es besteht beim
Tabakshandel keine besondere Observanz, XIX, 126. Nach Probe oder
Muster; auch auf ihn findet der Art. 347 Anwendung, XXII, 342. Nack
Probe gelieferter Gerste. Vereinbarung über Annahme derselben, XXII,
321. Nach Probe, XXV, 260. Nach Probe, bei demselben liegt dem Em-
pfänger der Beweis des betr. Mangels, bez. der Nichtprobemäßigkeit ob,
XXV, 385. Zur Probe. Wen trifft die Beweislast über die probemäßigen
Eigenschaften der Waare bei demselben? XVII, 133. Zur Probe, Erforder-
nisse desselben, XVII, 120. Unbedingter, auf Besicht oder Probe, XXII, 99.
Kauf oder Anschaffung von Waaren im Sinne von Art. 271, Ziff. 1. ist
auf Seite des Verkäufers kein Handelsgeschäft, XXI, 81. Der Ankauf von
Harz zum Auspechen von Bierfässern ist kein Handelsgeschäft, XXI, 83.
Der Ankauf von Bauholz Seitens eines Zimmermeisters ist kein Handels-
geschäft, XXI, 86.
Kaufanerbieten und Antrag zum Kauf, XVIII, 236. Bedeutung des Aus-
drucks: freibleibend, ebds.
Kaufantrag, Erfordernisse eines verbindlichen, XVII, 116. S. Kaufaner-
bieten, XXIII. S. Ablehnung. XIX.
Kaufbedingung, Unterscheidungsmerkmale zwischen denselben und einer blos
den Vollzug des Kaufes betreffenden Voraussetzung, XXI, 462.
Kausbedingungen, über die Zahlung des Kaufpreises sind stets so zu inter-
pretiren, daß nicht der Käufer auf Gefahr des Verkäufers speculiren kann,
XXII, 329.
Kaufgeschäft, cedirtes, s. Cession, XXV. Oder Einkaufscommission? —
Welches Gewicht ist der Auffassung der Contrahenten selbst über die rechtliche
Natur des zwischen ihnen abgeschlossenen Geschäftes beizulegen? — Bestim-
mung des Kaufpreises. Anzeigepflicht des Käufers, der von dem in Art.
355 des allg. deutsch. H.-G.-B. statuirten Wahlrecht Gebrauch machen will,
an den säumigen Verkäufer und Gewährung einer angemessenen Frist zur
Nachholung der Uebergabe der verkauften Waaren, falls ein Stichtag oder
eine bestimmte Frist für die Lieferung nicht bedungen ist. Zahlung des Kauf-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer