Full text: Volume (Reg. 16/25 (1872))

1. Alphabetisches Sach-Negister über Abhandlungen und Entscheidungen. 35

deltreibende Ehefrauen auf Zahlung einer übernommenen Handelsschuld des
Mannes, XXII, 282. Jncompetenz des Handelsgerichts bei Handwerkern,
XXII, 46. Handelsgericht, s. Localusance, XXII. S Firmen, XXIII, XXIV.
Handelsgerichte, über die Nothwendigkeit derselben und deren Zusammen-
" setzung, XVIII, 358. S. Usancen, XXIII.
Handelsgerichtliche Zuständigkeit gegenüber allen Spar- und Hülfs-
cassen, XVIII, 124. Handelsgärtner sind ihr nicht unterworfen, XVIII, 189.
Ausdehnung der handelsgerichtlichen Zuständigkeit, Ausdehnung auf alle Unter-
zeichner eines von einem Kaufmanne miterrichteten Schuldscheins, XVIII, 208.
Handelsgeschäft, was als solches zu betrachten? XXI, 107. Der An-
~ kauf von Mehl durch einen Bäcker zum Betriebe seines Geschäfts ist ein
solches, XVII, 60 Ein von einem Handelsmann zu seinem Geschäftsbetriebe
abgeschlossener Bestandsvertrag über Mobilien ist ein Handelsgeschäft, XVII,
74, s. Kauf von Sämereien, XVII. Ein solches ist der Vertrag eines
Fabrikanten mit einer Maschinenfabrik über Fertigung und Lieferung eines
Dampfkessels. Beginn und Lauf der Garantiezeit, XIX, 75. Handelsgeschäft,
dieses wird bei jedem von einem Kaufmann vorgenommenen Geschäfte prä-
sumirt, s. Vereinigung, XIX, 263. Der Verkauf eines von einem Kauf-
mann zum Zwecke seines Geschäftsbetriebes angeschafften Pferdes ist ein
Handelsgeschäft, XX, 112. Ein solches ist die Anschaffung von Jalousie-
läden für ein Haus, worin ein Handelsgewerbe betrieben wird, XX, 113.
Feststellung, ob eine von einem Kaufmann angeschaffte bewegliche Sache zur
unmittelbaren Benutzung bei dem Betriebe seines Gewerbes bestimmt sei?
XX, 111. Ob und wann 'in der Anschaffung von Material zum Betriebe
eines Gewerbes ein Handelsgeschäft, insbesondere ein Kauf auf Probe zu
erblicken ist? XXI, 106. Unter welchen Voraussetzungen ist die Bürgschaft
ein solches? XXII, 163. Wird durch Art. 273. 274 des allg. d. H.-G.-B.
eine Vermuthung für die Eigenschaft des Handelsgeschäfts begründet? XXII,
163. Gewerbmäßiges, XVIII, 403. Der Bau einer Eisenbahn ist kein
solches, XVII, 7 t. Eine zum Baue einer Eisenbabn gebildete Gesellschaft ist
keine Handelsgesellschaft, XVII, 71. S. Brauereigeschäft, Eisenbahnunter-
nehmer, XVI. Abschließen desselben, XVIII, 84. Abschluß desselben durch
Bevollmächtigte, XX, 342. Auflage des Erfüllungseides an den Bevoll-
mächtigten einer Partei, XX, 342. Worauf es bei Beurtheilung des Han-
delsgeschäfts ankomme? XVII, 60. Eintritt in das Handrlsgeschäst eines
Einzelkaufmanns, Haftung des Eintretenden für die Handelsschulden, XVII,
202, s. Schulden, XVII. Das Geben ohne Rechtsgrund an einen Handels-
mann begründet nicht ohne Weiteres die handelsgerichtliche Zuständigkeit für
die Klage auf Zurückforderung, XVIII, 207. Bei einem Handelsgeschäft ist
eine ausdrückliche Willenserklärung auch dann nicht erforderlich, wenn diese
sonst nach den Landesgesetzen vorgeschrieben ist, XXIII, 316. Voraus-
setzungen für die Annahme der Fortsetzuug einer Vereinigung zu einzelnen
Handelsgeschäften nach dem Tode Eines der Betheiligten, XXIV, 345.
Eines Procuristen für eigene Rechnung, XXIII, 466. S. Gesellschaft und
8uco68or singularis, XX. S. Auftrag, Maschinenvertrag, XXII. S. Ein-
wand. Versicherung, XXIII. S. Anschaffung, XXIV. S. Kleiderfabrik,
XXIV. S. Versicherung auf Gegenseitigkeit, XXV.
Handelsgesellschaft, Erläuterung der Art. 123—132 des H.-G.-B., XVI,
57 flg. Prüfung der verschiedenen Ansichten, XVI, 61 flg. Modification
der Handelsgesellschaft, XVI, 173, s. Commanditgesellschaft XVI. Beginn
der Wirksamkeit einer Handelsgesellschaft, XXII, 152. Ob eine Handelsge-
sellschaft als juristische Person anzusehen ist? XVIII, 341, 399. Der Abschluß
einer Handelsgesellschaft muß bestimmt nachgewiesen werden, XVIII, 398.
Eidesleistung einer solchen, XVIII, 400. S. Restitutionseid, XIX. Die
Bestimmung des Art. 119 des a. d. H.-G.-B. ist nur auf handelsgerichtlich
3*

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer