Full text: Volume (Reg. 16/25 (1872))

1. Alphabetisches Sach-Register über Abhandlungen und Entscheidungen. 33

Gutachten der Sachverständigen, wie es beschaffen sein muß, um den nach
Art. 348 und 343 zu veranstaltenden Verlaus zu rechtfertigen, XVII, 141,
142, s. Waare, XVII. Bedeutung und Tragweite des Gutachtens der kauf-
männischen Mitglieder der Handelsgerichte' über das Vorhandensein von
Handelsgebräuchen, insbesondere nach königl. sächs. Recht, XXV, 420.
H.
Häusermakler, über Belohnung eines solchen nach Mannheimer Ortsübung.
Sväteres Abgehen vom Vertrag alterirt den Anspruch des Maklers auf seine
Gebühr nicht, XXV, 280.
Hafen, für unrein erklärter, s. Schiffer, XXII.
Hafenmeister, s. Collision, XVI.
Haftbarkeit, s. Frachtführer, XIX. Solidarische, Voraussetzungen für die-
~ selbe von den Erben eines Kaufmanns für Gewerbeschulden desselben im
Falle sie dessen Geschäft fortbetreiben, XXI, 310. Haftbarkeit, s. Spediteur,
XXIII. Sammtverbindliche der einzelnen Theilnehmer, wann ein Anspruch
darauf erhoben werden kann, XXV, 303.
Haften, s. Empfehlung, kaufmännische, XXII.
Haftpflicht des Vaters aus Verträgen des Haussohnes. Umfang derselben
. Art der Zurücknahme der Stellvertretungsbefugniß, XVIII, 134. Haftpflicht
der Eisenbahn für Schäden, wenn sie in unbedeckten, oder undichten Wagen
entstehen. Verständniß des Art. 424, XIX, 387.
Haftung des Verfrachters, s. Verfrachter, XXIV. Haftung, s. Handelsgesell-
schaft, XXII. Käufer, Theilhaber, XXV.
Hamburgisches Proceßrecht, XXV, 692.
Handel ohne Einigung über einen Preis, welcher dann anzunehmen? XVI,
96, s. Bestellung XVI. Handel über einen Restvorrath im ungefähren Be-
trage von 50 Ctr. XIX, 289. Handel nach Probe, XXII, 266. 486. Nach
Probe, Beweis der Probemäßigkeit, XXII, 487. Nach Probe, Beweis der
Identität der Probe, XXII, 488. Abgeschlossener Handel über verschieden-
artige Artikel. — Rücktritt des Käufers vom ganzen Handel, weil der Ver-
käufer wegen eines derselben im Verzüge. — Schadensersatz wegen Nichter-
füllung. — Offerirung nachträglicher Erfüllung. — Interpellation, XXV,
538. Handel, s. Briefmarken, XXV.
Handelsabschluß durch Stellvertreter, XXV, 429.
Handesagenten, s. Handlungsreisende, XVII. S. Agenten, XXII.
Handelsöücher, deren Beweiskraft gegen den Geschäftsherrn, XVII, 73. Vo-
raussetzung ihrer Beweiskraft und Folgen hiervon in Bezug auf Pränotation,
XVII, 8. Deren Beweiskraft in Verbindung mit Facturen, XVIII, 80. 81.
Ihre Beweiskraft, XX, 336. 337. Umfang der Bestimmungen des H.-G.-B.
über die Führung des Beweises durch Handelsbücher, XXI, 17. Handels-
bücher sind ein gemeinsames Beweismittel der Contrahenten, XXIV, 19.
Nur ordnungsmäßig geführte haben nach Art. 34 des a. d. H.-G.-B. die
Kraft eines unvollständigen Beweises, XXIV, 11. Ordnungsmäßig geführte
der Vollkaufleute, welchen Beweis sie liefern? XVII, 11 Handelsbücher
sind nur zur Verzeichnung und Darstellung von Handelsgeschäften bestimmt,
XXIV, 10. Die Erbauung eines Fabriks- oder andern Gebäudes und der
dem Bauführer hierzu von dem buchführenden Kaufmann ertheilte Vorschuß
gehört nicht zu den Handelsgeschäften, kann somit auch durch das Handels-
buch nicht erwiesen werden, XXIV, 10. Unstatthastigkeit zu allgemeinem
Anträge aus Vorlegung der Handelsbücher, XXI, 34 u. 35. Wann der
Antrag des Klägers auf Vorlegung der Handelsbücher des Beklagten zu be-
rücksichtigen ist, XXIV, 19. Die Vorlage der Handelsbücher kann aus An-
trag einer Partei nur im Laufe des Rechtsstreites verordnet werden, XXIV,
21. Gegnerische, damit die im Art. 37 des a. d. H.-G.-B. vorgesehene
3

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer