Full text: Volume (Reg. 16/25 (1872))

168

Quellenregister.

Art. des
H.-G.-B.

355—357
355.

355.
355.
355.
355.
355.
355.
355.
355.
355.
355. 356.
355 u. 356.
355. 356.

355. 356.
355. 356.
355. 356.

Inhalt der Erörterungen und Nachweisung der Bände- und Seitenzahlen.

Obiger Artikel setzt einen Verzug des Verkäufers voraus, XVI,
239.
Purgatio morae. Das Aufschießen einer Waare hebt nicht die
Schlußnote ohne Weiteres auf, XVI, 246.
Wenn auf Grund des Art. 355 Erfüllung des Vertrages nebst
Schadenersatz wegen verspäteter Erfüllung verlangt wird, kann
nur der Ersatz des wegen verspäteter Erfüllung entstandenen
Schadens, keineswegs aber der Preisunterschied begehrt werden,
um welchen der Käufer die Waare anderweitig höher gekauft
hat, XXI, 184.
Folge der Ausübung des Wahlrechts unter mehreren alternativen
Klagen, XXII, 7.
Rückgriff auf eine früher gestellte Entschädigungsklage. Eine da-
zwischen erhobene Klage auf Vertragserfüllung ersetzt die Mahnung
zur Nachholung des Versäumten, XXII, 10.
Die Berechnung des Schadens, wenn im Falle des Art. 355 der
Käufer statt der Erfüllung Schadensersatz wegen Nichterfüllung
fordert, XXII, 81.
Art. 355 auf Tausch angewendet, XX, 363.
XXII, 270.
Befindet sich der Verkäufer auch dann im Verzüge, wenn er nicht
vertragsmäßige Waare geliefert hat? XXIII, 363.
Umfang des Schadensersatzes wegen Nichterfüllung. Justifieation,
XXV, 394.
Welchen Schadensersatz hat der säumige Verkäufer zu leisten?
XXV, 399.
Mora des Verkäufers. — Zeitpunkt, welcher der Schadensberech-
nung zu Grunde zu legen ist, dem zur Erfüllung verurtheilten
Verkäufer gegenüber, XXV, 403.
Wie ist der Art. 356, namentlich die Worte „und ihm dabei" zu
interpretiren? XVI, 244.
Schlußbriefe über Käufe, wenn sie auch alle Bestimmungen des
eingegangenen Vertrages enthaltend von dem Verkäufer eigen-
händig geschrieben und unterzeichnet wurden, sind nicht ge-
eignet, den Verzug in der Uebergabe der Waare zu erweisen,
XVII, 148.
Die Aufforderung zur Lieferung muß, auch wenn sofortige Lieferung
bedungen war, ein angemessene, also'beim Distanzgeschäft eine
auf die Entfernung beider Orte Rücksicht nehmende Frist ent-
halten. — Der Aufgeforderte kann sich aber darauf, daß die
Frist zu kurz gewesen sei, nur berufen, wenn er nicht im
Lieferungsverzuge verharrt, XIX, 159.
Schadensersatz wegen nicht erMten Contractes, XIX, 350.
Bei Theillieferungen hat die Anzeige des einen Contrahenten über
die Ausübung des Wahlrechts und die Gewährung einer ange-
messenen Frist zur Nachholung des Versäumten an den andern
Contrahenten je nach Fälligkeit der einzelnen Lieferung zu ge-
schehen, XXII. 13.
Liquidation des Schadens seitens des Käufers, wenn er dem Ver-
käufer zur Lieferung noch eine Nachfrist gewährt hat. Der
Schadensberechnung ist der Marktpreis der Waare am Schluffe

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer