Full text: Volume (Reg. 16/25 (1872))

164

Quellenregister.

Art. des
H.-G.-B.

Inhalt der Erörterungen und Nachweisung der Bände- und Seitenzahlen.

347. 348,
Abs. 2.
349, Abs. 3.
347. 348.

347. 348.

347. 348.
347 u. 349.
347—349.
347—349.
347 u. 349.

347. 349.
346.
347 u. 349.

347. 349.

347. 349.
347 — 349.31.
G.-O. ©int.
|16. A.L.-R.
I, 5 S 325 bis

Dispositionsstellung übersandter Maaren muß die Anzeige ver-
tragswidriger Beschaffenheit derselben enthalten, die Abweichungen
von der Bestellung aber müssen speciell angegeben werden,
XVIII, 464.
Im Art. 347 ist „Ablieferung" gleichbedeutend mit „thatsächlicher
Empfangnahme". — Freiwillige Abnahme der Maare an einem
anderen Orte, als dem vereinbarten Erfüllungsorte. — Thun-
lichkeit der Untersuchung besonders dann, wenn Käufer die Maare
weiter versendet, XX, 225.
Es ist unstatthaft, rücksichtlich einer, wenn auch in Ansehung der
Qualität getadelten, jedoch übernommenen und bereits verbrauchten
Maare die Zahlung des Preises oder eines Theiles desselben zu
verweigern. Um Letzteres mit Erfolg thun zu können, ist viel-
mehr die Anzeige an den Verkäufer, dre einstweilige Aufbewahrung
der Maare, eventuell deren Untersuchung durch Sachverständige
nöthig, XXIV, 89.
Folgen der Unterlassung einer Erinnerungsabgabe wider den In-
halt von Fakturen. Das Bestehen eines Contocurentverhältnisies
hat hieraus keinen Einfluß, XXV, 24.
Folgen der unterlassenen in Art. 347 gebotenen Untersuchung,
Exceptio quanti minoris beim Genuskauf, XVI, 123.
Die obigen Artikel finden nach dem Einführungsgesetze auf Platz-
geschäfte keine Anwendung.
Die Entgegennahme einer Rechnung erheischt keine sofortige
Monitur, XVI, 227.
Auch in dem Falle, in dem der Verkäufer eine größere als die
bestellte Waarenmenge an den Käufer gesendet haben sollte, gilt
das Unterlassen der nach Art. 347 u. 349 des H.-G.-Bs. ange-
ordneten Untersuchung, beziehungsweise zu machenden Anzeige
als Genehmigung nicht nur der Qualität, sondern auch der ein-
gesendeten ganzen Waarenmenge, XVII, 138.
Rügefrist des Käufers hinsichtlich der Mängel der an ihn abge-
lieferten Maare. Verjährung des Gewährsmängel-Anspruchs,
XVII, 291.
Auch in dem Falle, als der Verkäufer eine größere als die bestellte'
Waarenmenge an den Käufer gesendet haben sollte, gilt das
Unterlassen der nach Art. 347 und 349 des H.-G.-B. angeord-
neten Untersuchung, beziehungsweise zu machenden Anzeige, als
Genehmigung nicht nur der Qualität, sondern auch der einge-
sendeten ganzen Waarenmenge, XXI, 181.
Läßt der Verkäufer einer Maschine dieselbe nach dem Wohnort des
Käufers hin transportiren, daselbst durch Zusammenstellung ihrer
einzelnen Theile fertig stellen, und erfolgt hiernächst durch die
Monteure des Verkäufers die Uebergabe, so liegt kein Distance-
geschäft vor und bleibt die Anwendbarkeit des Art. 347 H.-G.-B.
ausgeschlossen. Der Art. 349 H.-G.-B. findet auf Platzgeschäfte
keine Anwendung, XXIII, 339. '
Sofortige Untersuchbarkeit von Wollensendungen, XXV, 386.
Wenn in einem Kaufverträge der Preis der Maaren je nach der
Qualität verschieden bestimmt ist, ist die Behauptung des Klägers,
daß die Sache die bessere Qualität gehabt, und die entgegen-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer