Full text: Volume (Reg. 16/25 (1872))

Quellenregister.

113

Art. des
H.-G.-B.

110. 127.
133. 274.

111.
114 flg.
111.
111.
111U. 117.
111.119 bis
122. 131.
164. 213.

111. 164.
213.
111. 112.
119. 146
bis 148.
111.
111 u. 117.
112.
112.
112.

112.
112.

112. 121.
122. 281.
112 u. 122.

Inhalt der Erörterungen und Nachweisung der Bände- und Seitenzahlen.

Die Betheiligung eines neu eintretenden Gesellschafters an den
Verpflichtungen gegenüber den austretenden Mitgliedern ist
auch vor der Anmeldung der Gesellschafts--Aenderungen zum
Handelsregister als Handelsschuld zu betrachten, XVIII, 153.
Rechtssubjectivität der offenen Handelsgesellschaft, XVI, 84.
Sind Handelsgesellschaften juristische Personen? XVIII, 341.
Die Handelsgesellschaft als solche ist keine juristische Person, XVIII,
399.
Die Firma vertritt nach außen die Gesellschafter, XVI, 84.
Die Gesellschafter als Einzelne haben keinen ideellen Antheil an
den einzelnen im Vermögen der Gesellschaft enthaltenen Gegen-
ständen, sondern nur einen Anspruch, bei der Theilung des
Vermögens der aufgelösten Gesellschaft als Theilhaber der Ge-
meinschaft Antheil zu nehmen. — Als Inhaberin des Gesell-
schaftsvermögens, also auch als Eigenthümerin der darunter
befindlichen Liegenschaften ist die Gesellschaft als solche, d. h. als
selbstständiges, von der Person der einzelnen Gesellschafter ge-
trennt gedachtes Rechtssubject zu betrachten. — Beim Austritt
von Theilhabern an einer Handelsgesellschaft bezw. beim Eintritt
neuer Gesellschafter findet deshalb kein Ansatz der Liegenschafts-
aceise wegen der der Handelsgesellschaft gehörigen Liegenschaften
statt, XIX, 40.
Gerichtsstand für Klagen eines Gesellschafters gegen einen Mit-
gesellschafter, XXIV, 317.
Gerichtsstand für eine Klage gegen eine Handelsgesellschaft und die
Gesellschaft als solcke, XVIII, 156.
Gerichtsstand einer Handelsniederlassung, XVIII, 156.
Berhältniß der Gesellschafter als Litisconsorten, XVI, 85.
Die einzelnen Gesellschafter haften kür die Gesellschaftsschulden
solidarisch, XVI, 85.
Modification biervon, es kann nur der einzelne pro rata belangt
werden, XVI, 85.
Die Einrede der Vorausklage gegen die Firma des vor Verfall
eines Wechsels ausgetretenen Theilhabers findet nicht statt, XIX,
317.
Die Haftbarkeit für die Gesellschaftsschulden wird durch die Minder-
jährigkeit eines Gesellschafters nicht ausgeschlossen, XIX, 40.
Ein Minderjähriger, welcher mit einem Gesellschafter ein Handels-
geschäft errichtet, eine der gesellschaftlichen Verbindung entspre-
chende Firma führt, unter der letzteren Bestellungen und Käufe
ans eigene Rechnung übernimmt und sich in seiner Correspondenz
als eigenberechtigt benimmt, haftet ohne Rücksicht auf die phy-
sische Minderjährigkeit gutgläubigen Dritten für die Verbindlich-
keiten der Gesellschaft solidarisch und mit seinem ganzen Ver-
mögen, XXI, 58.
Zuläßigkeit der Ausgleichung von Privatforderungen des Mitgliedes
einer Handelsgesellschaft mit Forderungen des Schuldners an
diese Gesellschaft, XXIV, 319.
a. Wenn nach Austritt eines offenen Gesellschafters die auf den
Namen der übrigen Gesellschaftsmitglieder abgeänderte Firma
8

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer