Full text: Volume (Reg. 16/25 (1872))

1. Alphabetisches Sach-Register über Abhandlungen und Entscheidungen. A

Änderungen und Beschränkungen durch Annahme und Faktura der Waare,
XVII, 36 slg.
Beweis von Usancen, s. Usancen, XXIII.
Beweiskraft, s. Handelsbücher, XVIII.
Beweislast, bei Contractwidrigkeit der Maare, XVI, 237.
— lieber die Beweislast im Falle des Art. 55 des H.-G.-B. XXII, 132.
B e w e i s l a st, s. Versicherung, XXII.
Beweisvorschriften des gerichtlichen Verfahrens, *of> sie durch Art. 1
H.-G.-B. abgeändert sind? XVII, 1.
Bierbrauen, Ankauf von Hopfen zu solchem, ob es ein Handelsgeschäft ist,
XVIII, 118.
Bierbrauer, bei einer Verbindung mehrerer haften sie solidarisch, XVIII, 473.
Bierlieferung in zu geringhaltigen Fässern, XVIII, 247. Begründung
eines Entschädigungsanspruchs daraus. Edendas.
Bilanz was bei derselben bezüglich des Werthes der Maaren zur Zeit ihrer
Aufnahme maaßgebend ist? XVI, 145.
Bilanz, s. Leistungen rückständige, XXIII.
Blätter öffentliche für die Bekanntmachungen der Aktiengesellschaften, XXIII, 265.
Blancoaccepte eines Handelsgesellschafters, Unterschrift des Wechselziehers
nach Auflösung der Gesellschaft, XX, 78.
Blancoindossament, s. Wechsel, XXV.
Blök ade, s. Lieferungs-Contract, XXIII.
Blumenzwiebel, rechtliche Natur des Kaufes von Zwiebeln, die zur Blumen-
zucht bestimmt sind. Verfahren für die Dispositionsstellung aus einem solchen
Kaufe. Entschädigungsanspruch für die Pflege der nachträglich als unbrauch-
bar oder fehlerhaft erkannten Zwiebel, XXV, 37.
Bodmereidarlehn, Art des Beweises desselben und des Gegenbeweises des
bösen Glaubens. Intervention der Ladungsbetheiligteu, XX,^280.
Bodmereiforderung, s. Heuerforderung XXIII.
bona kiäes, f. Glaube guter, XIX.
Börsengeschäfte, Abhandlung über deren Erlaubtsein; ihre einzelnen Arten,
XX, 421.
Börsennotiz, Handelsusance in Bezug auf die Bedeutung der contractlichen
Bezugnahme auf die Börsennotiz, namentlich in Beziehung auf die Rubriken
des Coursberichtes: Brief—Geld—bezahlt, XXV, S. 422.
Börse npreis, s. Markt- und Börsenpreis, XX.
Börsen- oder Marktpreis, Feststellung desselben durch Schlußschein eines ver-
eideten Mäklers, XXV, 386.
Börsenusancen, s. Einkaufsofferte, XXIII.
— In Berlin übliche, Zeitgeschäft nach denselben. XXV, 343, s. Faustpfand, XX V.
Börsenverkehr kennt nur Käufe, die schließlich durch Bezug requlir werden
sollen, XXV, 308.
Brandentschädigungssumme, s. Anzeigeunterlassung, XXIV.
— s. F euerverstcherungsgesellschaft, XXIV.
Brauereigeschäft, wann es als Handelsgeschäft zu betrachten? XVI, 92.
Braugesellschaften von Handelsgeschäften bei denselben, XXII, 455.
Brief, unbefugtes Oeffnen eines solchen ist Dienstentlafsungsgrund, XXI, 349.
Briefmarken, der Handel mit solchen kann als Handelsgeschäft im Sinne
des Art. 271 stattfinden, XXV, 268.
Bucheinträge, Bedeutung kaufmännischer, XXIV, 143.
Buchführung, s. Handlungsdiener, XXII.
Bücher eines Handwerkers, Beweiskraft der von ihm in kaufmännischer Weise
geführten, XVI. 147.
Bücher und Correspondenzen des in Concurs gerathenen Kaufmanns sind keine
Bestandtheile der Gantmasfe, XIX, 3.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer